Ev. Kindertagesstätte St. Gumbertus


Ev. Kindertagesstätte St. Gumbertus

Aktuelles

TAGDER OFFENEN TÜR  

ANMELDEWOCHE

für das Kindergartenjahr 2021/22

 

AM FREITAG, DEN 16. Oktober, VON 15.00 – 17.30 UHR

 

Am Freitag, 16.10.2020 findet im Evang. Kindergarten Lenauweg zwischen 15.00 – 17.30 Uhr ein „Tag der offenen Tür“ für alle interessierten Bürger und neue Eltern statt. An diesem Tag können Sie den Kindergarten, die Pädagogik und das Kindergartenteam kennen lernen. Außerdem liegen Anmeldeformulare für interessierte Eltern aus.

Am „Tag der offenen Tür“ können Sie mit der Kindergartenleitung Fr. Steinhöfer einen Gesprächstermin für die Anmeldewoche vom 19.10. – 23.10.2020 vereinbaren,an dem Sie bitte das Anmeldeformular ausgefüllt mitbringen.

Sollten Sie am Tag der offenen Tür verhindert sein, können Sie gerne schon vorab telefonisch einen Termin vereinbaren (Tel. 0981-86155).

 

Für den „Tag der offenen Tür“ wurde ein Hygieneschutzkonzept erstellt. Zur Besichtigung des Kindergartens werden wir aus aktuellem Anlass Termine vergeben, dazu vereinbaren Sie  bitte vorab telefonisch einen Termin mit Frau Steinhöfer. Bitte tragen Sie während des Aufenthaltes im Kindergarten einen Mund-Nasen-Schutz.

 


 

Unser Pädagogisches Konzept

SPIELEN, LERNEN, FRÖHLICH SEIN UND DIE LIEBE GOTTES ERFAHREN

Unser Kindergarten ist in evangelischer Trägerschaft, das bedeutet für uns, dass religiöse Aspekte im Kindergarten nicht nur zum Tragen kommen, wenn wir biblische Geschichten erzählen und beten, sie werden in unseren gesamten pädagogischen Handeln sichtbar. Wobei wir die religiöse Überzeugung, die dem Kind im Elternhaus vermittelt wird, respektieren und achten. Unser Menschenbild ist geprägt von chrsitlichen Werten. Die Erziehung in christlicher Verantwortung sieht im Kind eine eigenständige Persönlichkeit, die Selbstvertrauen entwickelt und im Kindergarten Raum hat, ihre eigenen Gaben und Fähigkeiten zu entwickeln. Im Umgang miteinander sollen die Kinder erleben, dass jeder Mensch einzigartig und trotz aller Unterschiedlichkeiten gleich wertvoll ist.

Als evangelischer Kinderdergarten sind wir in das Leben der Kirchengemeinde einbezogen. Anhand von Festen im Jahreskreis und Gottesdiensten, die die Kinder aktiv mitgestalten, wollen wir christliche Traditionene und christliches Leben vermitteln.


GANZHEITLICHE FÖRDERUNG

Unser Kindergarten ist ein Ort des miteinander Lebens und Lernens.http://cd3.aponet.de/uploads/pics/4536_kindergarten_main.jpg

Die Grundlage unserer Arbeit ist der Aufbau einer vertrauensvollen, wertschätzenden und verlässlichen Beziehung zwischen Kindern und deren Familie und uns Erzieherinnen. Das Kind soll sich in seiner Gruppe geborgen und wohl fühlen.

Wir arbeiten nach dem situationsorientierten Ansatz und können so die täglichen Belange und Bedürfnisse usnerer Kinder udn Eltern am besten miteinander vereinbaren.

Den jüngeren und älteren Kindern bieten wir im gemeinsamen Tun viele Erfahrungsfelder, um sich in den Kindergartenalltag einzubringen und ihn mitzugestalten. Im Rahmen von Projekten sollen Kinder für ihre Entwicklung wichtige Erfahrungen sammeln. Es ist uns wichtig, mit welchen Fragen und Themen sich unsere Kinder bschäftigen. Durch Beobachtungen oder durch Einberufung der Kinderkonferenz können wir individuelle Interessen und Neigungen der Kinder aufgreifen. Die Projekte planen wir gmeinsam mit den Kindern und machen uns auf den Weg ins Abenteuer, um Antworten auf unsere Fragen zu finden.

ERZIEHUNGS-       BILDUNGS-     UND     BETREUUNGSAUFTRAG

ÜBERGREIFENDE ZIELE SIND DIE FÖRDERUNG VON:

Die Neigungen und Begabungen Ihres Kindes sollen entfaltet und gestärkt werden. Dadurch kann das Kind Vertrauen in sich und andere entwickeln und lernen, selbständig zu handeln. Die natürliche Neugier und seinen Wissensdrang wollen wir nutzen, um mit ihm die Geheimnisse des Lebens zu entdecken und ihm den Weg zu bewusstem Erleben zu zeigen.

DER KINDERGARTEN HAT EINEN

Kinder lernen mit Kopf, Herz und Hand. Es ist unsere Aufgabe, sie in ihrer Entwicklung bestmöglich zu begleiten, ihre Talente zu fördern und ihren Forschergeist zu unterstützen.

 

Wichtig ist uns, dass die Förderung ganzheitlich geschieht.

Deshalb beinhaltet die Förderung unterschiedliche Bereiche:

Im Rahmen des Freispiels bestimmen die Kinder Partner, Zeit und Ort selbst und entwickeln eigene Kompetenzen. Vieles von dem, was die Kinder lernen, tragen sie nicht in der Hand, sondern im Herzen mit nach Hasue. Sie haben eine Menge erfahren und gelernt, was sie für das Leben stark macht.

Unsere Räumlichkeiten

Rundgang

In unseren drei Gruppen werden ca. 75 Kinder betreut. In jeder Gruppe befinden sich Mädchen und Jungs im Altern von ca. 3-6 Jahren.

Am Nachmittag sind aufgrund der Buchungszeiten weniger Kinder angemeldet und werden somit auf zwei Gruppen aufgeteilt. Im dritten Gruppenraum sind von Montag bis Donnerstag die Mini- Mäuse (Kinder ab zwei Jahren) untergebracht.

Das Herzstück unseres Kindergartens sind drei geräumige und schön ausgestattete Gruppenräume, die für unsere Rotschwänzchen-, Blaumeisen- und Spatzenkinder ein Ort des Spielens und der Gemeinschaft sind.

Jeder Gruppenraum verfügt über einen Kreativbereich,

IMG_9468eine Bauecke, eine Leseecke, einen Frühstücksbereich und Tische zum Spielen. Regale mit vielfältigem Material begrenzen einzelne Bereiche.

Der Rollenspielbereich, den meisten als „Puppenecke“ bekannt, befindet sich auf einer Hochebene, auf einer Zwischenebene ist noch eine Spielecke mit variablem Spielangebot.

Zwischen den Gruppenräumen befinden sich noch zwei kleinere Räume. In dem einen befindet sich eine Werkbank und in dem anderen eine Kinderküche. Diese beiden Räume werden für die Arbeit in Kleingruppen genutzt.

Der Turnraum lädt zum Toben und Klettern ein und ist auch Treffpunkt bei gemeinsamen Aktionen und dem Kindergartengottesdienst.

Über den Garderobenbereich gelangen die Kinder in die Waschräume.

Zusätzlich gibt es noch eine Küche, ein Büro, einen Putzraum, ein Personalzimmer, einen Materialraum und eine Gemeinschaftsküche.

Direkt an den Kindergarten angebaut ist das ev. Gemeindezentrum Lenauweg.
Den großen, schönen Saal dürfen wir für Elternabende und Veranstaltungen nutzen.


Außenanlage

Der Außenbereich ist naturnah angelegt mit Kräuter- und Blumenbeeten, einem großen Sandbereich mit Rutsche, einer Wiese mit einem Steinkreis als Treffpunkt und einer Gartenhalle.

Die kleinen Holzhäuschen animieren zum Rollenspiel und die Hängematte zum gemütlich-fröhlichem Schaukeln mit den Freunden. Für die ausgiebige Beschäftigung mit dem nassen Elementen ist unsere Wasserspielanlage im hinteren Teil des Gartens bestens geeignet.

Zwischen dem Gemeindezentrum und dem Kindergaren liegt ein kleiner Innenhof mit einer Linde im Zentrum. Um den Baum herum lässt es sich wunderbar Fangen spielen!

Personal:

Unser Team besteht aus sieben Erzieherinnen, einer Heilerziehungspflegerin, fünf Kinderpflegerinnen und einer SPS 2 Praktikantin. Zusätzlich werden wir noch von einer „Küchenfee“, einer Reinigungskraft, einem Hausmeister und einem Gärtner unterstützt. Auch pädagogischer Nachwuchs, wie z. B. Kinderpflegepraktikanten oder Schnupperpraktikanten, ist bei uns tätig.

Rotschwänzchengruppe: 

dreiErzieherin

zwei Kinderpflegerinnen

 

Blaumeisengruppe: 

zwei Erzieherinnen (davon eine Leitung des Kindergartens)

eine Heilerziehungspflegerin

eine Kinderpflegerin

 

Spatzengruppe: 

zwei Erzieherinnen

zwei Kinderpflegerinnen

eine SPS-Praktikantin im 2. Jahr



Beitragstabelle

               Kinder ab 3 Jahren          Geschwisterkinder

                                                       o. mehr als 3 kindergeldberechtigte Kinder

1 - 2 Stunden           55 €                    41 €

2 - 3 Stunden           65 €                    48 €

3 - 4 Stunden           75 €                    56 €

4 - 5 Stunden           58 €                    63 €

5 - 6 Stunden           95 €                    71 €

6 - 7 Stunden          105 €                   78 €

7 - 8 Stunden          115 €                   86 €

8 - 9 Stunden          125 €                   93 €  

9 -10 Stunden          135 €                101 €


Kinder U3

1 - 2 Stunden            75 €                  56 €

2 - 3 Stunden            85 €                  63 €

3 - 4 Stunden            95 €                  71 €

4 - 5 Stunden          105 €                  78 €

5 - 6 Stunden          115 €                  86 €  

6 - 7 Stunden          125 €                  93 €

7 - 8 Stunden          135 €                101 €     

8 - 9 Stunden          145 €                108 €      

9 -10 Stunden         155 €                116 €



Sonstiges

Unser Tagesablauf:


7.00 - 7.30 Uhr         Frühdienst

7.00 - 8:30 Uhr         Bringzeit

8.30 - 12.30 Uhr       Kernzeit (Freispielzeit, gleitende Brotzeit, gezieltes Angebot in den einzelnen

                                 Gruppen, Spielen im Garten)

12.30 - 12:45 Uhr     1. Abholzeit

12.45 Uhr                  Mittagessen

13.30 - 16.30 Uhr     Freispielzeit am Nachmittag, gezielte Angebote für die Kinder

                                 Beginn der Abholzeit, flexibel bis 16:30 Uhr

14.00 - 16.30 Uhr      Minimäuse- Gruppe (Betreuung von Kindern ab 2 Jahren) Montag - Donnerstag

16.30 Uhr                 Ende des Kindergartentages

Jetzt kostenlos registrieren!

Ich habe die Datenschutzvereinbarung und die Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiert

Neu bei mykitaVM? Hier werden Ihre Fragen beantwortet

Kann ich mit mykitaVM eine verbindliche Anmeldung vornehmen?

Nein. mykitaVM dient nur dazu, dass sie sich

  • vorinformieren können und
  • Ihre Daten erfassen, um die eigentliche Vormerkung zu beschleunigen.

Welche Daten muss ich zu welchem Zweck in mykitaVM eingeben?

Es sind nicht viele. Wir benötigen nur Ihre Kontaktdaten und den Betreuungsbedarf Ihres Kindes. Darüber hinaus können Sie die Einrichtungen benennen, die für Sie in Frage kommen. Die Daten können von der Einrichtungsleitung in das Vormerksystem übernommen und dort um weitere optionale Angaben ergänzt werden. Indem Sie die für die spätere Platzvergabe notwendigen Angaben selber machen werden Fehler vermieden und die Leitung hat mehr Zeit für Sie und Ihre Bedürfnisse.

Kann ich mein Kind nur mit mykitaVM in einer Einrichtung vormerken lassen?

Nein. mykitaVM ist ein Angebot, dass den Anmeldeprozess vereinfachen, die Eltern informieren und Eingabefehler vermeiden helfen soll.

Nach wie vor können Sie auch auf anderem Wege einen Termin in einer Einrichtung vereinbaren und sich dort vormerken lassen. Die Einrichtungsleitung kann aber die von Ihnen in mykitaVM eingegebenen Daten nutzen, daher bleibt so mehr Zeit für die wichtigen Dinge.

Kann ich später noch meine Daten ändern?

Sobald Sie in Ihrer Wunscheinrichtung einen Beratungstermin hatten, sind die Daten in das Vergabesystem übernommen. Daher müssen Sie alle Änderungswünsche Ihrer Wunscheinrichtung mitteilen. Sie können aber selbstverständlich auch später noch weitere Einrichtungen besuchen und sich dort vormerken lassen, oder das von Ihrer Wunscheinrichtung erledigen lassen. Wir empfehlen aber sich zuerst umfassend zu informieren und dann alle Wünsche in einem Termin in Ihrer Wunscheinrichtung zu klären.

Muss ich meinen Account in mykitaVM löschen, wenn ich einen Platz gefunden habe?

Sie können Ihren Account nach der Platzvergabe löschen, müssen es aber nicht. Ein Account wird automatisch gelöscht, wenn Sie länger nicht genutzt haben. Die Frist hierfür ist von den Festlegungen in Ihrer Kommune abhängig. Sie können den Account dann z.B. zur Platzsuche für ein weiteres Kind nutzen. Wenn Sie Ihren Account löschen wollen, finden Sie die Funktion im Menü "Einstellungen".

Wie kann ich meine Wunscheinrichtungen priorisieren?

Die Vormerkungen für ein Kind werden erst einmal entsprechend der Reihenfolge Ihrer Auswahl priorisiert: die erste Auswahl wird also Prio1, die zweite Prio2 uws... Wenn Sie diese Priorisierung ändern wollen, klicken Sie bei den Kinddaten auf das Einrichtungs-Symbol und nutzen Sie einfach die Pfeile, um die angezeigten Vormerkungen in die richtige Reihenfolge zu bringen. Abschließend bestätigen Sie die neue Reihenfolge mit Button "Priorisierung Speichern" am Ende der Seite.