Ev. Kindergarten Lummerland Brodswinden


Ev. Kindergarten Lummerland Brodswinden

Leitbild unserer Einrichtung

Ev. Kindergarten Lummerland Brodswinden

  • Kinderkonventionen der Vereinten Nationen

Zugrunde jeglicher Arbeit bei uns liegen die Kinderrechte der Vereinten Nationen. Wir möchten die Kinder in ihrer eigenen Art annehmen und entsprechend ihrer Bedürfnisse fordern und fördern. Das schließt auch Kinder mit Behinderungen mit ein.

  • Partizipation und Demokratie
Die Kinder werden bei uns mit ersten demokratischen Entscheidungen konfrontiert. Diese werden in verschiedenen Abstimmungsverfahren und Kinderkonferenzen sowie im Alltag gefällt. Im Lauf der Zeit lernen sie, Ergebnisse zu akzeptieren und sie mit zu tragen.
Mit der Partizipation auch im Alltag erhalten die Kinder die Möglichkeit, das pädagogische Geschehen aktiv mitzubestimmen und mitzugestalten.
  • Den Menschen als Geschöpf Gottes wahrnehmen und achten
„Lasset die Kinder zu mir kommen!“. Jesus waren gerade die Kinder sehr wichtig, und auch uns als evangelischen Kindergarten ist diese Grundhaltung den Kinderngegenüber sehr bedeutungsvoll. Dazu gehört auch, dass wir die Kinder zum Glauben hinführen und sie neugierig darauf machen. Uns ist es ein Anliegen, religiöse Tradition und Brauchtum weiterzugeben. Auch die Kirche als Ort der Begegnung mit Gott und Jesus soll den Kindern nicht fremd sein. Deswegen gestalten wir Feste und Gottesdienste im Gotteshaus.
Wir möchten den Kindern vermitteln, dass Gott wie ein Vater ist. Er schützt, sorgt und begleitet uns. Wir können uns auf ihn verlassen und mit allem, was unsbewegt, zu ihm gehen. Die Kinder sollen erfahren, dass Jesus unser Freund ist,der immer mit uns geht und für uns da ist.
„Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat“ ist ein Leitgedanke unserer Arbeit. Die Mitarbeiter setzen dies um, indem sie die Kinder in ihrer Eigenart wahrnehmen und wertschätzen und sie spüren lassen, dass sie wertvoll sind. Mit unserem Verhalten wollen wir den Kindern ein Vorbild sein und ihnen Orientierung für ihr eigenes Verhalten geben.
  •  Bewegung und Entspannung
Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Bewegung. Regelmäßig bieten wir den Kindern Bewegungsanreize im Haus (Bewegungsspiele, Bewegungsangebote / Turnen) oder auch im Garten oder bei Unternehmungen außerhalb des Kindergartens an. Uns ist es wichtig, viel draußen zu spielen, den Körper und die eigenen motorischen Fähigkeiten kennen zu lernen und zu entwickeln. So fördern wir die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Kinder.
Als Gegengewicht ist uns die Entspannung wichtig. Nach den täglichen Eindrücken sollen die Kinder auch die Möglichkeit haben, sich zu erholen, zur Ruhe zukommen und alles zu verarbeiten. In der Freispielzeit ist dies in der Kuschelecke möglich, wir laden die Kinder auch gezielt zu Phantasiereisen oder Massagegeschichten in die „Snoezelen-Ecke“ ein.
  •   Vorbereitung auf die Schule

  • Alle unsere Aktionen sollen den Kindern helfen, ihren Platz in der Gemeinschaft zu finden. Sie bekommen Fähigkeiten vermittelt, die sie dazu befähigen sollen, den Übergang zur Schule gut zu bewältigen und auch dort in der neuen Gemeinschaft zu bestehen und mit den Anforderungen dort zurecht zu kommen.

  •  Selbständigkeitserziehung
Im Rahmen der Möglichkeiten des jeweiligen Kindes ist uns die Selbständigkeit auch sehr wichtig. Wir unterstützen das Kind dabei, wichtige Alltagskompetenzen zu erwerben, wie z.B. Anziehen, Aufräumen, Eigenverantwortlichkeit.
In unserer täglichen Arbeit möchten wir dazu beitragen, dass die Kinder folgende Fähigkeiten entwickeln:
-  Kommunikationsfähigkeit
Die Kinder sollen lernen, sich angemessen auszudrücken und eine adäquate Gestik und Mimik zu verwenden. Sie lernen auch das richtige Verhalten in Gesprächssituationen kennen und anzuwenden.
-  Konfliktfähigkeit und Problemlösungsfähigkeit
Hier ist es uns wichtig, dass die Kinder erfahren, wie sie Konflikte vermeiden oder gut damit umgehen können. Gemeinsam mit ihnen erarbeiten wir verschiedene Lösungsmöglichkeiten.
-  Kooperationsfähigkeit
Durch gemeinsame Aktivitäten und Arbeiten im Team wird dies gefördert und entwickelt.
-  Kognitive Fähigkeiten
Die Fähigkeiten des Gedächtnisses werden in unserer täglichen Arbeit durch unterschiedliche Lernangebote und das Bereitstellen verschiedener Materialien angeregt und ausgebaut.
-  Entwicklung von Resilienz
Alle unsere Aktionen sollen den Kindern helfen, ihren Platz in der Gemeinschaft zu finden. Wir wollen eine gute Grundlage schaffen, damit sie gut im Leben zurecht kommen und auch mit Veränderungen gut umgehen können.

 

Pädagogisches Konzept / Gruppenstruktur

Kleinkindgruppe: 12 – 16 Kinder zwischen zwei und drei Jahren, geschlechts gemischt.

Zwei Regelgruppen: je nach Buchung ca. 25 Kinder zwischen drei und sechs Jahren, geschlechts gemischt.

7 – 8 Uhr: Auffanggruppe, gruppenübergreifend

8 – 12.30 Uhr: Aufenthalt und Arbeiten in den Stammgruppen

 

12.30 – 16.30 Uhr: gruppenübergreifender Ablauf,gegliedert in

- gemeinsames Mittagessen (warm oder kalt)

- Ausruhen / Freispiel

- Neigungsgruppen

Räumlichkeiten

Ev. Kindergarten Lummerland Brodswinden

  • Innenbereich:

- 3 Gruppenräume

- 2 Intensivräume

- 2 Waschräume

- 1 Turnhalle mit Galerie, in welcher der Schlafraum und eine „Snoezelen-Ecke“ untergebracht sind

  • Außerdem haben wir

- 1 Büro

- 1 Küche

- 1 Erwachsenentoilette

- 2 Materialräume

- 1 Putzkammer mit Materialraum

- 3 Funktionsräume im Keller mit Abstellmöglichkeit

- kleiner Dachboden

  • Außenbereich:

Hier gibt es einen großen Spielplatz für die Regelgruppen, bestehend aus

- 2 Schaukeln

- 1 große Spiel- und Kletterkombination mit Rutsche

- 2 Spielhäuschen

- 1 Holzlokomotive

- 1 Balancierkrokodil

- 1 kleinere Doppel-Wippe

- 1 große Wippe

- 1 großer Sandkasten

- mehrere Sitzgelegenheiten

- Jede Gruppe pflegt ein kleines Beet.

Unter Bäumen, Büschen und Sträuchern können sich die Kinder verstecken und sich frei entfalten.

  • Auf dem Spielplatz der Kleingruppe steht den Kindern zur Verfügung:

- 1 Nestschaukel

- 1 Kletterkombination

- 1 Sandkasten

- 1 Sitzmöglichkeit

  • Außerdem:

- Spielzeugschuppen mit verschiedenen Spielmaterialien und Fahrzeugen für den Außenbereich

- Schuppen für Gartengeräte

- Abstellraum für Außenmaterial und Mülltonnen

Team

Ev. Kindergarten Lummerland Brodswinden

  • 6 Erzieherinnen, in Voll- und Teilzeit beschäftigt
  • 5 Kinderpflegerinnen, in Voll- und Teilzeit beschäftigt
  • 2 SPS-Praktikanten, jährlich wechselnd

Beiträge

Kindergarten:

3-4 Std. 75,00€

4-5 Std. 85,00€

5-6 Std. 95,00€

6-7 Std. 105,00€

7-8 Std. 115,00€

8-9 Std. 125,00€

9-10 Std. 135,00€


Kinder U3:

3-4 Std. 95,00€

4-5 Std. 105,00€

5-6 Std. 115,00€

6-7 Std. 125,00€

7-8 Std. 135,00€

8-9 Std. 145,00€

9-10 Std. 155,00€


Bei zwei gleichzeitig im Kindergarten angemeldeten Geschwisterkindern oder 3 Kindergeldberechtigten Kindern verringert sich der Beitrag.

Jetzt kostenlos registrieren!

Ich habe die Datenschutzvereinbarung und die Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiert

Neu bei mykitaVM? Hier werden Ihre Fragen beantwortet

Kann ich mit mykitaVM eine verbindliche Anmeldung vornehmen?

Nein. mykitaVM dient nur dazu, dass sie sich

  • vorinformieren können und
  • Ihre Daten erfassen, um die eigentliche Vormerkung zu beschleunigen.

Welche Daten muss ich zu welchem Zweck in mykitaVM eingeben?

Es sind nicht viele. Wir benötigen nur Ihre Kontaktdaten und den Betreuungsbedarf Ihres Kindes. Darüber hinaus können Sie die Einrichtungen benennen, die für Sie in Frage kommen. Die Daten können von der Einrichtungsleitung in das Vormerksystem übernommen und dort um weitere optionale Angaben ergänzt werden. Indem Sie die für die spätere Platzvergabe notwendigen Angaben selber machen werden Fehler vermieden und die Leitung hat mehr Zeit für Sie und Ihre Bedürfnisse.

Kann ich mein Kind nur mit mykitaVM in einer Einrichtung vormerken lassen?

Nein. mykitaVM ist ein Angebot, dass den Anmeldeprozess vereinfachen, die Eltern informieren und Eingabefehler vermeiden helfen soll.

Nach wie vor können Sie auch auf anderem Wege einen Termin in einer Einrichtung vereinbaren und sich dort vormerken lassen. Die Einrichtungsleitung kann aber die von Ihnen in mykitaVM eingegebenen Daten nutzen, daher bleibt so mehr Zeit für die wichtigen Dinge.

Kann ich später noch meine Daten ändern?

Sobald Sie in Ihrer Wunscheinrichtung einen Beratungstermin hatten, sind die Daten in das Vergabesystem übernommen. Daher müssen Sie alle Änderungswünsche Ihrer Wunscheinrichtung mitteilen. Sie können aber selbstverständlich auch später noch weitere Einrichtungen besuchen und sich dort vormerken lassen, oder das von Ihrer Wunscheinrichtung erledigen lassen. Wir empfehlen aber sich zuerst umfassend zu informieren und dann alle Wünsche in einem Termin in Ihrer Wunscheinrichtung zu klären.

Muss ich meinen Account in mykitaVM löschen, wenn ich einen Platz gefunden habe?

Sie können Ihren Account nach der Platzvergabe löschen, müssen es aber nicht. Ein Account wird automatisch gelöscht, wenn Sie länger nicht genutzt haben. Die Frist hierfür ist von den Festlegungen in Ihrer Kommune abhängig. Sie können den Account dann z.B. zur Platzsuche für ein weiteres Kind nutzen. Wenn Sie Ihren Account löschen wollen, finden Sie die Funktion im Menü "Einstellungen".

Wie kann ich meine Wunscheinrichtungen priorisieren?

Die Vormerkungen für ein Kind werden erst einmal entsprechend der Reihenfolge Ihrer Auswahl priorisiert: die erste Auswahl wird also Prio1, die zweite Prio2 uws... Wenn Sie diese Priorisierung ändern wollen, klicken Sie bei den Kinddaten auf das Einrichtungs-Symbol und nutzen Sie einfach die Pfeile, um die angezeigten Vormerkungen in die richtige Reihenfolge zu bringen. Abschließend bestätigen Sie die neue Reihenfolge mit Button "Priorisierung Speichern" am Ende der Seite.