Städtische KNEIPP-KiTA Fristingen


Städtische KNEIPP-KiTA Fristingen

Unsere Pädagogik

Städtische KNEIPP-KiTA Fristingen

Oberstes Prinzip und Mittelpunkt unseres erzieherischen Denkens und Handelns ist das Wohl des Kindes.

Damit wir Ihr Kind bestmöglich auf das Leben vorbereiten, orientieren sich die Erziehungs- und Bildungsinhalte an den Bildungsbereichen des Bayerischen Erziehungs- und Bildungsplans.

Unsere Arbeit mit den Kindern ist geprägt durch situationsorientiertes und projekthaftes Arbeiten. Durch das situationsorientierte Arbeiten können wir uns an den Interessen der Kinder orientieren und diese aufgreifen. Die Projektarbeit entspricht den Bedürfnissen der Kinder nach Freiheit, Eigenaktivität und lernendem Forschen. Sie ermöglicht uns, Fragen, Interessen, Bedürfnisse und Probleme der Kinder zu thematisieren und gemeinsam in Projekten aufzuarbeiten.

Außerdem gestehen wir dem Spiel eine zentrale Bedeutung zu, denn Spielen ist ein natürliches Bedürfnis und stellt die Arbeit des Kindes dar. Die vielen ansprechenden Funktionsecken und -räume fordern vom Kind Eigenaktivität und schaffen vielfältige Spielanreize.

Vor allem haben wir uns aber der frühen Gesundheitsförderung nach Sebastian Kneipp verschrieben. Die Elemente Lebensordnung, Bewegung, Heilpflanzen, Ernährung und Wasser sind fester Bestandteil unserer Arbeit mit den Kindern.

Unser Bild vom Kind

Städtische KNEIPP-KiTA Fristingen

Das Kind kommt mit individuellen Anlagen zur Welt, welche durch Familie und Umfeld beeinflusst werden. Jedes Kind unterscheidet sich durch seine Persönlichkeit und Individualität von anderen Kindern. Wir nehmen es an mit all seinen Bedürfnissen, Fähigkeiten und Schwächen, gemäß seines Entwicklungsstandes.

Das Kind darf Akteur seiner eigenen Entwicklung sein und wird aktiv an seiner Bildung beteiligt. Wir bieten ihm vielfältige Möglichkeiten, damit es seine Welt erforschen und begreifen kann und sich nach seinen individuellen Gegebenheiten weiter entwickeln kann.

Das Kind ist mit Kompetenzen ausgestattet, um eigenaktiv die Welt zu erkunden und sich dadurch Wissen anzueignen. Dabei braucht es Freiheit, aber ebenso Anleitung und Hilfe zur Strukturierung seiner Wahrnehmung.

Wir beobachten, beraten und begleiten das Kind dabei und stehen nicht über dem Kind, sondern hinter ihm. Somit bewahren wir dem Kind die Freude am Spiel, am Tun, am Erählen, am Denken, am Lernen, am Verstehen und an seiner Kreativität.

 

Das bieten wir Ihnen

Städtische KNEIPP-KiTA Fristingen

Damit Sie als Eltern und als Familie Ihres Kindes gut Informiert sind und rechtzeitig planen können, bieten wir Ihnen in der KNEIPP-KiTa Frstingen folgendes an:

  • große Pinnwand im Eingangsbereich mit allen wichtigen aktuellen Informationen, Terminen etc.
  • große Kinderpinnwand im Flur, der Sie entnehmen können, was zur Zeit im Gruppengeschenen passiert
  • Halbjahresplanung mit allen wichtigen Terminen, ein halbes Jahr im Voraus
  • Ferienplanung zu Beginn eines jeden Kita-Jahres
  • Rahmenplan mit Arbeitsschritten: passend zum Thema und zum Jahreskreis werden dort alle geplanten Arbeitsschritte und Angebote aufgeführt
  • eine Wochenplanung, der Sie genau entnehmen können, was wir an welchem Wochentag vor haben
  • Fotopinnwand mit Eindrücken aus dem Kita-Alltag
  • Telefonliste für alle interessierten Familien erleichtert den Austausch und die Verknüpfung mit anderen Familien

Ein Tag in unserer Einrichtung

Unser Kita-Alltag ist geprägt von einem festen Tagesablauf. Dieser bietet den Kindern Orientierung und schafft Sicherheit.

Ein Tag in unserer Einrichtung sieht so aus:

7:15 - 8:45 Uhr

  • Empfangen und Begrüßen der Kinder
  • Freispiel- und Freiarbeitszeit: Das Kind entscheidet selbst, mit wem, wo, wie lange und was es spielen möchte.

8:45 Uhr

  • Morgentreppe, Stuhlkreis oder Kinderkonferenz: gemeinsamer Start in den Tag

anschließend

  • gemeinsame Brotzeit

anschließend

  • Freispiel- und Freiarbeitszeit
  • gezielte Angebote je nach Thema: in Kleingruppen oder in der Großgruppe
  • Ausführen der Projektschritte
  • Wasseranwendungen nach Kneipp

gegen 11:00 Uhr

  • gemeinsames Aufräumen

anschließend

  • Bewegung und Spiel im Garten

12:15 - 13:00 Uhr

  • Verabschieden der Kinder
  • offene Abholzeit
  • ruhige Freispielzeit am Tisch

Die pädagogischen Arbeitsschritte orientieren sich am Projektplan, der vom Kita-Team erstellt wird. Gleichzeitig werden genügend Freiräume geschaffen, die ein situationsorientiertes Arbeiten ermöglichen.

Bei Feiern, Festen oder Unternehmungen wird der Tagesablauf der Situation entsprechend verändert und angepasst.

Unsere Räumlichkeiten

Städtische KNEIPP-KiTA Fristingen

Unser eingruppiges Haus ist baulich großzügig gestaltet und durch seine vielen Fenster sehr hell, freundlich und einladend.

Der lange Flur mit seinen angrenzenden Spielecken und Funktionsräumen verbindet den Eingangsbereich mit dem lichtdurchflutetem Gruppenraum. Dieser verfügt über vielfältige Spielecken, und -tische, einen Nebenraum sowie über eine zweite Ebene. Außerdem gibt es im Gruppenzimmer eine eigene Kinderküche. 

Der Gruppenraum sowie die verschiedenen Spielecken und Funktionsräume sind pädagogisch strukturiert und auffordernd eingerichtet und ausgestattet. Während der Freispielzeit dürfen sich die Kinder im Haus frei bewegen und alle Räumlichkeiten und Spielecken nutzen. 

Außerdem verfügt unsere Einrichtung über Sanitäranlagen für Kinder und Erwachsene, einen Materialraum, einen Personalraum mit Küche, ein Büro und einen Mehrzweckraum.

Der Mehrzweckraum wird als Turnraum genutzt und ermöglicht somit jederzeit, dem kindlichen Bewegungsdrang gerecht zu werden.

Auch der naturnahe Garten lädt zum Spielen und Bewegen ein und ist unser täglicher Begleiter in der Arbeit mit den Kindern.

Unsere Kneipp`schen Wasseranwendungen können in der umfunktionierten Dusche, unserer "Kneippecke", sowie an der Gussstelle im Garten angeboten werden.

Was uns sonst noch wichtig ist

Städtische KNEIPP-KiTA Fristingen

Wir streben in gemeinsamer Verantwortung für das Kind eine Elternpartnerschaft mit Ihnen an, getragen durch Vertrauen, Ehrlichkeit und Verlässlichkeit. Durch die Erziehungspartnerschaft, bei der alle Beteiligten am selben Strang ziehen, wird die Basis für die gemeinsame Erziehungs- und Bildungsarbeit geschaffen.

Die Kommunikation und der Austausch zwischen Familie und Einrichtung ist dabei von großer Bedeutung und ausschlaggebend für ein gutes Gelingen der Zusammenarbeit.

Gemeinsam auf dem Weg   ICH - DU - WIR

Sollten Sie vor unserem ersten persönlichen Kontankt noch weitere Informationen wünschen, können Sie gerne unsere Konzeption sowie einen virtuellen Rundgang durch unsere Einrichtung auf der Homepage der Stadt Dillingen einsehen: Übersicht der Kindergärten (dillingen-donau.de)

Wir freuen uns, Sie und Ihr Kind bald in unserer Einrichtung begrüßen zu dürfen!

Jetzt kostenlos registrieren!

Ich habe die Datenschutzvereinbarung und die Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiert

Neu bei mykitaVM? Hier werden Ihre Fragen beantwortet

Kann ich mit mykitaVM eine verbindliche Anmeldung vornehmen?

Nein. mykitaVM dient nur dazu, dass sie sich

  • vorinformieren können und
  • Ihre Daten erfassen, um die eigentliche Vormerkung zu beschleunigen.

Welche Daten muss ich zu welchem Zweck in mykitaVM eingeben?

Es sind nicht viele. Wir benötigen nur Ihre Kontaktdaten und den Betreuungsbedarf Ihres Kindes. Darüber hinaus können Sie die Einrichtungen benennen, die für Sie in Frage kommen. Die Daten können von der Einrichtungsleitung in das Vormerksystem übernommen und dort um weitere optionale Angaben ergänzt werden. Indem Sie die für die spätere Platzvergabe notwendigen Angaben selber machen werden Fehler vermieden und die Leitung hat mehr Zeit für Sie und Ihre Bedürfnisse.

Kann ich mein Kind nur mit mykitaVM in einer Einrichtung vormerken lassen?

Nein. mykitaVM ist ein Angebot, dass den Anmeldeprozess vereinfachen, die Eltern informieren und Eingabefehler vermeiden helfen soll.

Nach wie vor können Sie auch auf anderem Wege einen Termin in einer Einrichtung vereinbaren und sich dort vormerken lassen. Die Einrichtungsleitung kann aber die von Ihnen in mykitaVM eingegebenen Daten nutzen, daher bleibt so mehr Zeit für die wichtigen Dinge.

Kann ich später noch meine Daten ändern?

Sobald Sie in Ihrer Wunscheinrichtung einen Beratungstermin hatten, sind die Daten in das Vergabesystem übernommen. Daher müssen Sie alle Änderungswünsche Ihrer Wunscheinrichtung mitteilen. Sie können aber selbstverständlich auch später noch weitere Einrichtungen besuchen und sich dort vormerken lassen, oder das von Ihrer Wunscheinrichtung erledigen lassen. Wir empfehlen aber sich zuerst umfassend zu informieren und dann alle Wünsche in einem Termin in Ihrer Wunscheinrichtung zu klären.

Muss ich meinen Account in mykitaVM löschen, wenn ich einen Platz gefunden habe?

Sie können Ihren Account nach der Platzvergabe löschen, müssen es aber nicht. Ein Account wird automatisch gelöscht, wenn Sie länger nicht genutzt haben. Die Frist hierfür ist von den Festlegungen in Ihrer Kommune abhängig. Sie können den Account dann z.B. zur Platzsuche für ein weiteres Kind nutzen. Wenn Sie Ihren Account löschen wollen, finden Sie die Funktion im Menü "Einstellungen".

Wie kann ich meine Wunscheinrichtungen priorisieren?

Die Vormerkungen für ein Kind werden erst einmal entsprechend der Reihenfolge Ihrer Auswahl priorisiert: die erste Auswahl wird also Prio1, die zweite Prio2 uws... Wenn Sie diese Priorisierung ändern wollen, klicken Sie bei den Kinddaten auf das Einrichtungs-Symbol und nutzen Sie einfach die Pfeile, um die angezeigten Vormerkungen in die richtige Reihenfolge zu bringen. Abschließend bestätigen Sie die neue Reihenfolge mit Button "Priorisierung Speichern" am Ende der Seite.