Katholischer Kindergarten Schretzheim


Katholischer Kindergarten Schretzheim

Unsere Pädagogik

Katholischer Kindergarten Schretzheim

Durch unsere "Offene Kindergartenarbeit" tragen wir einen gewichtigen Teil zur Entwicklung der Lebenskompetenz Ihres Kindes bei. Wir stärken die

  • Ich-Kompetenz Ihres Kindes, dass es seinen eigenen Kräften vertrauen und somit Eingeninitiative entwickeln kann.
  • Soziale Kompetenz Ihres Kindes, dass es Beziehungen anbahnen kann, die von gegenseitiger Anerkennung und Wertschätzung geprägt sind.
  • Sachkompetenz Ihres Kindes, damit es sich die sachlichen Lebensbereiche erschließen und theoretisches sowie praktisches Wissen und Können aneignen kann.
  • Lernmethodische Kompetenz Ihres Kindes, dass es auf die Schule vorbereitet wird, beispielsweise durch spezielle Sprach- und Rechenprogramme, didaktisches Arbeitsmaterial, Projektarbeit

Unser Bild vom Kind

Katholischer Kindergarten Schretzheim

Jedes Kind ist von Gott gewollt und geliebt. Das ist die Grundhaltung mit der wir arbeiten. Kinder gestalten ihre Bildung und Entwicklung von Geburt an aktiv mit, denn der Mensch ist auf Selbstbestimmung und Selbstständigkeit hin ausgelegt. Jedes Kind unterscheidet sich durch seine Persönlichkeit und Individualität von anderen Kindern.

Die pädagogischen Fachkräfte nehmen das Kind mit all seinen Fähigkeiten und Fertigkeiten an. In einem liebevollen Eingebundensein in die Gemeinschaft lernt es Führung und klare Regeln kennen. Wir begleiten und unterstützen es durch Ermutigung und positive Verstärkung. 

Durch eine entwicklungsgemäße Mitbestimmung hat das Kind die Möglichkeit, sich nach seinem eigenen Rhythmus auszuprobieren und elementare Erfahrungen zu sammeln.

Impulse und Anregungen sind nötig, um die natürliche Neugierde und den Erkundungs- und Forschungsdrang voran zu bringen, damit die Kinder mit zunehmenden Alter zu "Experten" in verschiedenen Kompetenzbereichen werden.

Das bieten wir Ihnen

Katholischer Kindergarten Schretzheim

  • eine sanfte Eingewöhnung für Ihr Kind in die neue Lebenswelt Kita
  • Ausrichtung des Jahresablaufs nach dem Kirchenjahr
  • Dokumentation in Portfolio
  • Sprechzeiten nach Vereinbarung
  • einen aktiven Elternbeirat 
  • Vorschulprogramm
  • Projektarbeit (z.B.: Spielzeugfreier Kindergarten)
  • Feste im kirchlichen Jahreskreis wie z.B.: St. Martin, St. Nikolaus
  • Kinderkonferenzen
  • Musikalische Erziehung
  • "Kettarbeit"
  • Ernährungserziehung
  • Bewegungserziehung
  • Zahnarztbesuch
  • Besuch von der Feuerwehr
  • Besuch vom Krankenwagen
  • uvm.

Wir streben eine aktive Erziehungspartnerschaft mit den Eltern in wechselseitiger Anerkennung an.

Ein Tag in unserer Einrichtung

Katholischer Kindergarten Schretzheim

  • Morgens kommen die Kinder in ihrer Stammgruppe an. Wenn möglich finden kurze Tür- und Angelgespräche statt.
  • Die Kinder können frei spielen bis um 8:30 Uhr die Glocke zum Aufräumen geläutet wird.
  • Mit einem Stuhlkreis in jeder Gruppe beginnt der Tag. Der Stuhlkreis startet immer mit einem "Guten-Morgen-Lied" und endet stets mit einem Gebet. Die Zeit dazwischen gestaltet sich sehr verschieden. Der Vormittag wird besprochen. Wir feiern die Geburtstage, schauen Bilderbücher an, spielen Kreisspiele, Fingerspiele,uvm. 
  • Die Freispielzeit beginnt direkt nach dem Stuhlkreis. Die Kinder erobern die Kita für sich. Bis 10:30 Uhr kann jedes Kind selbst entscheiden, wann und mit wem es Brotzeit macht. 
  • Um 11:30 Uhr gehen die Kinder, die warmes Mittagessen gebucht haben, in die Küche zum gemeinsamen Essen. Die Kinder, die lange Buchungszeiten haben, können nochmal Brotzeit in ihrer Gruppe machen.
  • In der Zeit zwischen Stuhlkreis und Abschlusskreis laufen parallel pädagogische Angebote.
  • Um 12:15 Uhr klingeln wir zum Aufräumen, anschließend findet der gemeinsame Abschlußkreis in jeder Gruppe statt. Wir besprechen den vergangenen Tag, Spielen Kreis- und Fingerspiele uvm.
  • Wenn um 12:45 Uhr alle Kinder mit kurzer Buchungszeit abgeholt sind, lösen wir den Stuhlkreis auf und die Kinder können wieder frei spielen bis sie abgeholt werden.
  • Während des Vormittags laufen gleichzeitig zum Freispiel pädagogische Angebote

Unsere Räumlichkeiten

Katholischer Kindergarten Schretzheim

Als Einrichtung, die nach teiloffenem Prinzip arbeitet, dürfen die Kinder beinahe alle Räume der Kita nutzen. Neben den beiden Gruppenräumen haben wir einen großen Bewegungsraum, der den jungen Kindern als Turnraum dient. Zudem gibt es einen kleinen Raum, in der zwei Kinder zusammen spielen können. Im Naßraum befinden sich Malwände, um mit Wasserfarben der Kreativität freien lauf zu lassen. Die Küche wird, neben dem Mittagessen, auch für hauswirtschaftliche Angebote mit den Kindern genutzt. Auch der Flur ist ein Spielraum und gewinnt durch verschieden Wandspiele an Attraktivität

Was sonst noch wichtig ist

Katholischer Kindergarten Schretzheim

  • In guter Gemeinschaft leben ist für alle, Klein wie Groß, sehr wichtig. Gemeinschaft wächst durch gemeinsame Erlebnisse. Aus diesem Grund ziehen sich viele Feste durch das ganze Jahr (Willkommensfest, St. Martin, St. Nikolaus, Krippenfeier, Familienwanderung, Sommerfest, Lange Nacht der Vorschulkinder)
  • Kinder und Eltern stehen im Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit.
  • Freundlichkeit und Zuverlässigkeit sind bei uns selbstverständlich
  • Wir sind fest im Dorfgeschehen integriert. So sind wir auch in jedem Jahr beim Maibaumaufstellen dabei.
  • Wir achten darauf, mit den Kindern regelmäßig in den Garten zu gehen oder Spielmplätze vor Ort zu Besuchen

Jetzt kostenlos registrieren!

Ich habe die Datenschutzvereinbarung und die Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiert

Neu bei mykitaVM? Hier werden Ihre Fragen beantwortet

Kann ich mit mykitaVM eine verbindliche Anmeldung vornehmen?

Nein. mykitaVM dient nur dazu, dass sie sich

  • vorinformieren können und
  • Ihre Daten erfassen, um die eigentliche Vormerkung zu beschleunigen.

Welche Daten muss ich zu welchem Zweck in mykitaVM eingeben?

Es sind nicht viele. Wir benötigen nur Ihre Kontaktdaten und den Betreuungsbedarf Ihres Kindes. Darüber hinaus können Sie die Einrichtungen benennen, die für Sie in Frage kommen. Die Daten können von der Einrichtungsleitung in das Vormerksystem übernommen und dort um weitere optionale Angaben ergänzt werden. Indem Sie die für die spätere Platzvergabe notwendigen Angaben selber machen werden Fehler vermieden und die Leitung hat mehr Zeit für Sie und Ihre Bedürfnisse.

Kann ich mein Kind nur mit mykitaVM in einer Einrichtung vormerken lassen?

Nein. mykitaVM ist ein Angebot, dass den Anmeldeprozess vereinfachen, die Eltern informieren und Eingabefehler vermeiden helfen soll.

Nach wie vor können Sie auch auf anderem Wege einen Termin in einer Einrichtung vereinbaren und sich dort vormerken lassen. Die Einrichtungsleitung kann aber die von Ihnen in mykitaVM eingegebenen Daten nutzen, daher bleibt so mehr Zeit für die wichtigen Dinge.

Kann ich später noch meine Daten ändern?

Sobald Sie in Ihrer Wunscheinrichtung einen Beratungstermin hatten, sind die Daten in das Vergabesystem übernommen. Daher müssen Sie alle Änderungswünsche Ihrer Wunscheinrichtung mitteilen. Sie können aber selbstverständlich auch später noch weitere Einrichtungen besuchen und sich dort vormerken lassen, oder das von Ihrer Wunscheinrichtung erledigen lassen. Wir empfehlen aber sich zuerst umfassend zu informieren und dann alle Wünsche in einem Termin in Ihrer Wunscheinrichtung zu klären.

Muss ich meinen Account in mykitaVM löschen, wenn ich einen Platz gefunden habe?

Sie können Ihren Account nach der Platzvergabe löschen, müssen es aber nicht. Ein Account wird automatisch gelöscht, wenn Sie länger nicht genutzt haben. Die Frist hierfür ist von den Festlegungen in Ihrer Kommune abhängig. Sie können den Account dann z.B. zur Platzsuche für ein weiteres Kind nutzen. Wenn Sie Ihren Account löschen wollen, finden Sie die Funktion im Menü "Einstellungen".

Wie kann ich meine Wunscheinrichtungen priorisieren?

Die Vormerkungen für ein Kind werden erst einmal entsprechend der Reihenfolge Ihrer Auswahl priorisiert: die erste Auswahl wird also Prio1, die zweite Prio2 uws... Wenn Sie diese Priorisierung ändern wollen, klicken Sie bei den Kinddaten auf das Einrichtungs-Symbol und nutzen Sie einfach die Pfeile, um die angezeigten Vormerkungen in die richtige Reihenfolge zu bringen. Abschließend bestätigen Sie die neue Reihenfolge mit Button "Priorisierung Speichern" am Ende der Seite.