Städtische Kindertagesstätte Unterfeldhaus


Städtische Kindertagesstätte Unterfeldhaus

Unser Team

Unser Team besteht aus neun pädagogischen Fachkräften und einer weiteren pädagogischen Fachkraft, die bei Bedarf in allen städtischen Einrichtungen eingesetzt werden kann. Ergänzt wird unser Team durch zwei Hauswirtschaftskräfte und zwei Praktikantinnen (praxisintegrierte Ausbildung zur Erzieherin und Kinderpflegerin).

Pädagogische Arbeit

Für die meisten Kinder ist unsere Kindertagesstätte der Ort, an dem sie aus der Familie kommend, die ersten Schritte ins öffentliche Leben machen. Wir verstehen uns als familienergänzende Einrichtung, die in enger und vertrauensvoller Zusammenarbeit mit den Eltern, jedes Kind in seinen individuellen Kompetenzen fördern und in seiner Persönlichkeitsentwicklung unterstützen möchte. Dabei soll jedem einzelnen Kind ein geeigneter Rahmen geboten werden, sich selbst und seine Welt im eigenen Tempo wahrzunehmen - zu begreifen - zu erfassen und „letztendlich" zu verstehen.

Leitbild

Im Vordergrund steht das Kind mit seinen Interessen, Fähigkeiten und Bedürfnissen. Seine Selbstbildungspotentiale entwickeln sich von Geburt an und werden im Kindergarten gefördert, indem das Kind spielt, entdeckt, erlebt, begreift, unterschiedliche Umwelt- und Sozialerfahrungen macht, und Vertrauen in sich und die großen und kleinen Menschen um sich herum gewinnt. Ein sich selbst bildendes Kind erkennt seine individuellen Interessen und Fähigkeiten, bildet Strategien und vertieft Erlerntes. Alte Erfahrungen werden durch neue ergänzt, variiert, differenziert, angepasst und integriert. Die gesamte Arbeit ist von der Einsicht geleitet, dass das Spiel die dem frühen Kindesalter entsprechende Lebens- und Verstehensform ist. Im freien und angeleiteten Spiel verarbeitet ein Kind seine Erfahrungen mit Menschen und Dingen, es gewinnt dabei neue Erkenntnisse und entwickelt individuelle und soziale Fähigkeiten. Es erschließt sich seine Welt nicht allein, sondern in der Gemeinschaft mit jüngeren und älteren Kindern.

Ein Kind lernt begeistert, wenn es seine eigene Neugierde stillen kann. Diese Freude am Lernen bleibt erhalten, wenn es sich dabei selbstbestimmt, aktiv und handlungsfähig erlebt.

Die Welt mit allen Sinnen zu erfahren – das macht stark. Seine Sinne benutzt ein Kind beim Malen, Bauen, Basteln, aber auch, wenn es musiziert, tanzt, springt, hüpft, läuft. 

Indem ein Kind erfährt, wie es und was es schon gelernt hat, kann es eine sichere positive Haltung zu allen kommenden Lernaufgaben aufbauen und Stolz auf seine Fähigkeiten empfinden.

Unsere Gruppen und Räumlichkeiten

Städtische Kindertagesstätte Unterfeldhaus

In unseren 4 Gruppen, der Raupen-, der Libellen-, der Mäuse- und der Drachengruppe, werden bis zu 86 Kinder im Alter von 2 Jahren bis zum Schuleintritt betreut.

Gruppenform I: In unserer Raupengruppe werden bis zu 20 Kinder im Alter von 2 Jahren bis zum 5. Lebensjahr betreut. Die Kinder im letzten Kindergartenjahr wechseln zum Sommer in eine der drei anderen Gruppen. Dies kann aus pädagogischen Gesichtspunkten auch schon zu einem früheren Zeitpunkt erfolgen. In enger Absprache mit allen Kollegen/Kolleginnen und Eltern wird ein langsamer Übergang angebahnt, um unter anderem Platz für neu aufzunehmende U3 Kinder zu schaffen. 

Gruppenform III: In unserer Drachen-, Mäuse- und Libellengruppe können bis zu 23 Kindern im Alter von 3 Jahren bis zum Schuleintritt betreut werden. In dieser Gruppenform werden unter anderem die Vorschulkinder individuell verstärkt und durch verschiedene Projekte auf die Schule vorbereitet.

Unsere Räumlichkeiten sind alle funktional und kindgerecht ausgestattet und zudem individuell gestaltet. Jeder Gruppe stehen ein Gruppen- und Nebenraum und ein Waschraum mit Toiletten zur Verfügung. Unsere U3-Gruppe hat zusätzlich einen kombinierten Spiel-Schlafraum. Zudem verfügt unsere Einrichtung über eine Turnhalle und einen großen Flurbereich, der auch zum Spielen für eine vorgegebene Kinderanzahl genutzt werden kann.

Durch angrenzende Felder und den in der Nähe gelegenen Wald haben die Kinder vielfältige Möglichkeiten Naturerfahrungen "hautnah" zu sammeln.

Unser Elternrat und Förderverein

Unser Elternbeirat

Der Elternbeirat, der jedes Kindergartenjahr neu gewählt wird, bildet eine Brücke zwischen Erzieherinnen und den Eltern. Er vermittelt und berät bei Problemen und Fragen seitens der Eltern und unterstützt die das Kindergartenteam bei Veranstaltungen und verschiedenen Projekten. Der Elternbeirat ist der erste Ansprechpartner des Kindergartens und versucht dann die restliche Elternschaft mit einzubeziehen und zu motivieren.

Die Aufgaben sind sehr vielfältig und abwechslungsreich. Man erhält durch sein Mitwirken im Elternbeirat einen anderen Einblick in das Kindergartengeschehen, lernt andere Eltern in der gemeinsamen Arbeit kennen und hat die Möglichkeit für seine Kinder tatkräftig die Angebote im Kindergarten zu unterstützen.

Zum Beispiel bei der

  • Mithilfe bei Organisation von Festen und Veranstaltungen und Ausflügen
  • Mithilfe bei der Gartengestaltung und -pflege
  • Besprechung von Anregungen seitens der Eltern
  • Beratung mit dem Träger und den Erziehern bei wichtigen Entscheidungen des Kindergartens
  • Mitentwicklung von neuen Idee

Unser Förderverein

Unser Förderverein finanziert oder bezuschusst  benötigte Lern-, Spiel- und Hilfsmittel und Kindergartenaktivitäten wie Wanderungen und Ausflüge. Um dem Anspruch und den Zielen des Fördervereins gerecht zu werden und eine sinnvolle Ergänzung in der Elternarbeit zum Wohle unserer Kinder zu sein, bedarf es der aktiven und engagierten Teilnahme durch die Elternschaft sowie einer vertrauensvollen und fruchtbaren Zusammenarbeit mit der Kindergartenleitung und dem Träger.

Jeder, der diese Ziele mittragen möchte, kann Mitglied werden oder durch eine Spende (Sach- und Geldspende), die steuerlich absetzbar ist, den Förderverein unterstützen.

Antragsformulare für die Mitgliedschaft werden bei Neuaufnahme ausgehändigt und liegen im Büro der Kindergartenleitung. Für Auskünfte und Anregungen steht der Vorstand jederzeit zur Verfügung.

.

Städtische Kindertagesstätte Unterfeldhaus

Jetzt kostenlos registrieren!

Ich habe die Datenschutzvereinbarung und die Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiert

Neu bei mykitaVM? Hier werden Ihre Fragen beantwortet

Kann ich mit mykitaVM eine verbindliche Anmeldung vornehmen?

Nein. mykitaVM dient nur dazu, dass sie sich

  • vorinformieren können und
  • Ihre Daten erfassen, um die eigentliche Vormerkung zu beschleunigen.

Welche Daten muss ich zu welchem Zweck in mykitaVM eingeben?

Es sind nicht viele. Wir benötigen nur Ihre Kontaktdaten und den Betreuungsbedarf Ihres Kindes. Darüber hinaus können Sie die Einrichtungen benennen, die für Sie in Frage kommen. Die Daten können von der Einrichtungsleitung in das Vormerksystem übernommen und dort um weitere optionale Angaben ergänzt werden. Indem Sie die für die spätere Platzvergabe notwendigen Angaben selber machen werden Fehler vermieden und die Leitung hat mehr Zeit für Sie und Ihre Bedürfnisse.

Kann ich mein Kind nur mit mykitaVM in einer Einrichtung vormerken lassen?

Nein. mykitaVM ist ein Angebot, dass den Anmeldeprozess vereinfachen, die Eltern informieren und Eingabefehler vermeiden helfen soll.

Nach wie vor können Sie auch auf anderem Wege einen Termin in einer Einrichtung vereinbaren und sich dort vormerken lassen. Die Einrichtungsleitung kann aber die von Ihnen in mykitaVM eingegebenen Daten nutzen, daher bleibt so mehr Zeit für die wichtigen Dinge.

Kann ich später noch meine Daten ändern?

Sobald Sie in Ihrer Wunscheinrichtung einen Beratungstermin hatten, sind die Daten in das Vergabesystem übernommen. Daher müssen Sie alle Änderungswünsche Ihrer Wunscheinrichtung mitteilen. Sie können aber selbstverständlich auch später noch weitere Einrichtungen besuchen und sich dort vormerken lassen, oder das von Ihrer Wunscheinrichtung erledigen lassen. Wir empfehlen aber sich zuerst umfassend zu informieren und dann alle Wünsche in einem Termin in Ihrer Wunscheinrichtung zu klären.

Muss ich meinen Account in mykitaVM löschen, wenn ich einen Platz gefunden habe?

Sie können Ihren Account nach der Platzvergabe löschen, müssen es aber nicht. Ein Account wird automatisch gelöscht, wenn Sie länger nicht genutzt haben. Die Frist hierfür ist von den Festlegungen in Ihrer Kommune abhängig. Sie können den Account dann z.B. zur Platzsuche für ein weiteres Kind nutzen. Wenn Sie Ihren Account löschen wollen, finden Sie die Funktion im Menü "Einstellungen".

Wie kann ich meine Wunscheinrichtungen priorisieren?

Die Vormerkungen für ein Kind werden erst einmal entsprechend der Reihenfolge Ihrer Auswahl priorisiert: die erste Auswahl wird also Prio1, die zweite Prio2 uws... Wenn Sie diese Priorisierung ändern wollen, klicken Sie bei den Kinddaten auf das Einrichtungs-Symbol und nutzen Sie einfach die Pfeile, um die angezeigten Vormerkungen in die richtige Reihenfolge zu bringen. Abschließend bestätigen Sie die neue Reihenfolge mit Button "Priorisierung Speichern" am Ende der Seite.