Forscherhaus - Zwerge


Forscherhaus - Zwerge

Unser Konzept

Eine offene und freundliche Atmosphäre, in der sich jedes Kind „Zuhause“ fühlen soll, ist uns bei den Forscherhaus-Zwergen wichtig. Wir schaffen eine schützende und ermutigende Umgebung, in der die Kinder sich aktiv forschend sowohl mit sich selbst, als auch ihrer Welt vertraut machen können.

Wir gehen davon aus, dass Kinder neugierig sind, ihre Welt erforschen und den Dingen auf den Grund gehen wollen.

Bei ihren „Expeditionen“ und „Abenteuern“ wollen wir die kleinen Weltentdecker unterstützen. Dabei kann jedes Kind seine eigenen emotionalen Bedürfnisse ausleben und aktiv am Gruppengeschehen teilnehmen, seine individuellen Erfahrungen sammeln und eine Menge einzigartige Erlebnisse machen.
Deshalb arbeiten wir von Beginn an mit den Kindern in kleinen Projekten. Sie können Themen auf unterschiedliche Art erforschen, probieren aus und lernen spielerisch erste Zusammenhänge in ihrer Welt kennen.


Wie geht das?

  • Wir holen das Kind dort ab, wo es steht.
  • Wir greifen durch Beobachtung und Gespräche aktuelle Themen der Kinder auf.
  • Projekte werden gemeinsam erarbeitet.
  • Der natürliche Tatendrang der Kinder wird angeregt und Neugierde auf Neues unterstützt.
  • Wir arbeiten mit selbst erstellten Materialien aus Alltagsgegenständen.
  • Gut strukturierte, verlässliche Tagesabläufe und Rituale schaffen Sicherheit.
  • Den Kindern geben wir ein Maximum an Freiheit und Zeit, um Gelerntes selbst auszuprobieren.

Unsere Gruppen

Forscherhaus - Zwerge

In unserer Kita betreuen wir 50 Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren. Je die Hälfte der Plätze sind 35- und 45-Stunden-Kontingente.

Wir stellen Plätze für Kinder mit unterschiedlichen Förderbedarfen bereit. (Inklusion)

Die Kinder werden bei uns in drei Stammgruppen betreut:

In unserer Nala-Gruppe werden die Null- bis Zweijährigen betreut. Die Kupa-Gruppe ist die Gruppe unserer Zweieinhalb- bis Vierjährigen. Und die Fünf- und Sechsjährigen Forscherhaus-Zwerge fühlen sich in der Ituk-Gruppe, wohl.

Die Aufteilung in diesen Stammgruppen ermöglicht es, die einzelnen Kinder nachhaltiger durch spezifische Aktivitäten und Bildungsangebote zu fördern, da sie im Gegensatz zu Kindern in stärker altersgemischten Gruppen auf einem eher vergleichbaren Entwicklungsstand sind. Es können weitgehend dieselben Spiele, Experimente, Geschichten, Lieder, technischen Arbeiten oder Gesprächsthemen aufgegriffen werden. So wird kein Kind über einen längeren Zeitraum unter- oder überfordert.

Den Kindern werden vielfältige Begegnungsmöglichkeiten zwischen den Gruppen geschaffen. Jeden Nachmittag findet ein täglich wechselndes Angebot und parallel dazu ein Freispiel für alle Altersgruppen statt.  So erfahren sie nicht nur, dass sie alle zusammen die „Forscherhaus-Zwerge“ sind, auch der Übergang in die nächste Gruppe wird mit Bedacht vorbereitet.

Selbst gekochtes Mittagessen

Forscherhaus - Zwerge

Unsere Köchin kocht täglich frisches Mittagessen, so dass für eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung in unserer Kita gesorgt ist.

So haben wir die Möglichkeit, viele frische Lebensmittel zuzubereiten und langes Warmhalten zu vermeiden. Wir verwenden viele saisonale und regionale Lebensmittel. Außerdem setzten wir verstärkt auf den Einsatz von Bio-Lebensmitteln. Auf Schweinefleisch verzichten wir ganz. An drei Tagen in der Woche gibt es vegetarisches Essen, einen Tag bieten wir ein Fleischgericht an und der Freitag ist bei den Forscherhaus-Zwergen "Fischtag". Dabei wird auf den Einsatz von Convenience-Produkten, sowie jeglicher Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker verzichtet.

Sie können jede Woche ganz flexibel entscheiden, an welchen Tagen der kommenden Woche Ihr Kind in der Kita essen wird und an welchen Tagen nicht. Kosten für das Mittagessen fallen bei den Forscherhaus-Zwergen daher auch nicht pauschal pro Monat, sondern nur für die tatsächlich in Anspruch genommenen Tage an.

Flexible, erweiterte Betreuungszeiten

Forscherhaus - Zwerge

Neben der guten Betreuungsqualität Ihrer Kinder ist uns auch die gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf wichtig. Denn nur eine Kita, die für eine Familie die passenden Rahmenbedingungen bietet, kann eine optimale Betreuungs- und Lernsituation für das Kind schaffen.

Durch unsere erweiterten Öffnungszeiten von 6.15 bis 18.15 Uhr und flexible Angebote z.B. bei der Buchung des Mittagessens, ermöglichen wir es Familien, ihre eigenen Rhythmen, Strukturen und Arbeitszeiten besser und stressfreier im Alltag zu integrieren.

Jetzt kostenlos registrieren!

Ich habe die Datenschutzvereinbarung und die Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiert

Neu bei mykitaVM? Hier werden Ihre Fragen beantwortet

Kann ich mit mykitaVM eine verbindliche Anmeldung vornehmen?

Nein. mykitaVM dient nur dazu, dass sie sich

  • vorinformieren können und
  • Ihre Daten erfassen, um die eigentliche Vormerkung zu beschleunigen.

Welche Daten muss ich zu welchem Zweck in mykitaVM eingeben?

Es sind nicht viele. Wir benötigen nur Ihre Kontaktdaten und den Betreuungsbedarf Ihres Kindes. Darüber hinaus können Sie die Einrichtungen benennen, die für Sie in Frage kommen. Die Daten können von der Einrichtungsleitung in das Vormerksystem übernommen und dort um weitere optionale Angaben ergänzt werden. Indem Sie die für die spätere Platzvergabe notwendigen Angaben selber machen werden Fehler vermieden und die Leitung hat mehr Zeit für Sie und Ihre Bedürfnisse.

Kann ich mein Kind nur mit mykitaVM in einer Einrichtung vormerken lassen?

Nein. mykitaVM ist ein Angebot, dass den Anmeldeprozess vereinfachen, die Eltern informieren und Eingabefehler vermeiden helfen soll.

Nach wie vor können Sie auch auf anderem Wege einen Termin in einer Einrichtung vereinbaren und sich dort vormerken lassen. Die Einrichtungsleitung kann aber die von Ihnen in mykitaVM eingegebenen Daten nutzen, daher bleibt so mehr Zeit für die wichtigen Dinge.

Kann ich später noch meine Daten ändern?

Sobald Sie in Ihrer Wunscheinrichtung einen Beratungstermin hatten, sind die Daten in das Vergabesystem übernommen. Daher müssen Sie alle Änderungswünsche Ihrer Wunscheinrichtung mitteilen. Sie können aber selbstverständlich auch später noch weitere Einrichtungen besuchen und sich dort vormerken lassen, oder das von Ihrer Wunscheinrichtung erledigen lassen. Wir empfehlen aber sich zuerst umfassend zu informieren und dann alle Wünsche in einem Termin in Ihrer Wunscheinrichtung zu klären.

Muss ich meinen Account in mykitaVM löschen, wenn ich einen Platz gefunden habe?

Sie können Ihren Account nach der Platzvergabe löschen, müssen es aber nicht. Ein Account wird automatisch gelöscht, wenn Sie länger nicht genutzt haben. Die Frist hierfür ist von den Festlegungen in Ihrer Kommune abhängig. Sie können den Account dann z.B. zur Platzsuche für ein weiteres Kind nutzen. Wenn Sie Ihren Account löschen wollen, finden Sie die Funktion im Menü "Einstellungen".

Wie kann ich meine Wunscheinrichtungen priorisieren?

Die Vormerkungen für ein Kind werden erst einmal entsprechend der Reihenfolge Ihrer Auswahl priorisiert: die erste Auswahl wird also Prio1, die zweite Prio2 uws... Wenn Sie diese Priorisierung ändern wollen, klicken Sie bei den Kinddaten auf das Einrichtungs-Symbol und nutzen Sie einfach die Pfeile, um die angezeigten Vormerkungen in die richtige Reihenfolge zu bringen. Abschließend bestätigen Sie die neue Reihenfolge mit Button "Priorisierung Speichern" am Ende der Seite.