Kindertagesstätte und Familienzentrum der Arbeiterwohlfahrt


Lage

Das AWO-Familienzentrum Düsseldorfer Straße liegt zentral in Mettmann. Es befindet sich im verkehrsberuhigten Teil der Bundesstraße B 7, welche durch die Kreisstadt Mettmann führt. Das AWO-Familienzentrum kann auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden. Das AWO-Familienzentrum betreut Kinder aus allen Stadtteilen Mettmanns.
Ein großes, parkartiges Außengelände mit altem Baumbestand, Büschen und Wiesen umgibt das AWO-Familienzentrum, welches seit Sommer 1997 für Mettmanner Kinder und deren Familien zur Verfügung steht.

Team

Das pädagogische Team, Heilpädagogen, Erzieherinnen, Physiotherapeuten und Motopädin, begleiten, unterstützen und fördern die Kinder individuell, von ihrer Persönlichkeit und ihrem Entwicklungsstand ausgehend. Eine Atmosphäre, in der Kinder sich wohl fühlen, ist die Basis für kognitive, kreative, motorische, emotionale und soziale Förderung.
Das Team arbeitet kooperativ, mit einem hohen Ausmaß an Fachlichkeit und Einfühlungsvermögen. Regelmäßige Teamsitzungen, Konzeptionstage und Fort- und Weiterbildung sind Standards, die dem Kinderbildungsgesetz - KiBiz - gerecht werden.

Pädagogisches Konzept

Das Familienzentrum der Arbeiterwohlfahrt arbeitet auf der Grundlage der offenen Pädagogik.

Dem Konzept der Offenen Pädagogik liegt ein Bild vom Kind als Akteur seiner Entwicklung zugrunde. Werden dem Kind Freiräume gelassen, diesen individuellen Entwicklungsweg zu gehen, wird deutlich, dass es sich neugierig und motiviert mit den Themen beschäftigt, an denen es interessiert ist.
Demokratische Grundwerte wie Solidarität, Toleranz, Freiheit und Gerechtigkeit stehen für uns im Vordergrund.Wichtig ist uns das Zusammenleben von Kindern unterschiedlicher Kulturen und Nationalitäten. Wir wollen Kinder und ihre Familien in ihrer jeweiligen Lebenssituation unterstützen. Selbstwertgefühl, Selbstverwirklichung und Phantasie möchten wir bei den Kindern fördern, damit sie möglichst viele Situationen und Herausforderungen eigenständig meistern können. Ein besonderes Anliegen ist es uns, dass Kinder ein verantwortliches und nahes Verhältnis zu ihrer Umwelt und zur Natur aufbauen können. Kinder erleben in Projekten die Vernetzung mit ihrem Stadtteil die Natur mit allen Sinnen kennen, den Wald als Lebensraum und erleben sich selbst als Erforscher ihrer Umwelt.
Die motorische Erziehung, Verknüpfung von Wahrnehmung und Motorik, das Ausleben von Anspannung und Entspannung ist im Tagesablauf mit den Kindern integriert.

Im Familienzentrum liegen Rahmen- und Handlungskonzeption vor.

Zertifizierungen

  • Qualitätssicherung durch Zertifizierung DIN EN ISO 9001:2015
  • Gütesiegel Familienzentrum NRW
  • Zertifizierung in Musik und Bewegung
  • PlusKiTa
  • SprachKiTa

Inklusive Plätze

Kindertagesstätte und Familienzentrum der Arbeiterwohlfahrt

Das AWO-Familienzentrum bietet inklusive Plätze für Kinder mit besonderem Förderbedarf an.
Mitander leben und Integration ist hier nicht nur Schlagwort, sondern wird täglich praktiziert. Individuelle Förderung durch Heilpädagogen, Physiotherapeuten und Motopädin ist ein wesentlicher Anteil in der pädagogischen Arbeit des AWO-Familienzentrums.

Spezielles Angebot

Das Familienbildungswerk der Arbeiterwohlfahrt bietet Spiel- und Gesprächsreise für Kinder im Alter von 1,5 bis 3 Jahren und ihren Eltern an. Mittwochs von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr können Kinder dieser Altersgruppe erste Erfahrungen mit Gleichaltrigen sammeln. Eltern tauschen ihre Erfahrungen aus und lernen neue Beschäftigungen, Spiele und Reime kennen. Über Erziehungsfragen ins Gespräch kommend, stellt sich das AWO-Familienzentrum in Konzeption, pädagogischen Handeln und im täglichen Leben mit den Kindern dar. Angestrebtes Ziel ist, der fließende Übergang vom Spielgruppenkind zum Kindergartenkind und langfristig mit Familien kooperativ zusammenzuarbeiten.

Jetzt kostenlos registrieren!

Ich habe die Datenschutzvereinbarung und die Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiert

Neu bei mykitaVM? Hier werden Ihre Fragen beantwortet

Kann ich mit mykitaVM eine verbindliche Anmeldung vornehmen?

Nein. mykitaVM dient nur dazu, dass sie sich

  • vorinformieren können und
  • Ihre Daten erfassen, um die eigentliche Vormerkung zu beschleunigen.

Welche Daten muss ich zu welchem Zweck in mykitaVM eingeben?

Es sind nicht viele. Wir benötigen nur Ihre Kontaktdaten und den Betreuungsbedarf Ihres Kindes. Darüber hinaus können Sie die Einrichtungen benennen, die für Sie in Frage kommen. Die Daten können von der Einrichtungsleitung in das Vormerksystem übernommen und dort um weitere optionale Angaben ergänzt werden. Indem Sie die für die spätere Platzvergabe notwendigen Angaben selber machen werden Fehler vermieden und die Leitung hat mehr Zeit für Sie und Ihre Bedürfnisse.

Kann ich mein Kind nur mit mykitaVM in einer Einrichtung vormerken lassen?

Nein. mykitaVM ist ein Angebot, dass den Anmeldeprozess vereinfachen, die Eltern informieren und Eingabefehler vermeiden helfen soll.

Nach wie vor können Sie auch auf anderem Wege einen Termin in einer Einrichtung vereinbaren und sich dort vormerken lassen. Die Einrichtungsleitung kann aber die von Ihnen in mykitaVM eingegebenen Daten nutzen, daher bleibt so mehr Zeit für die wichtigen Dinge.

Kann ich später noch meine Daten ändern?

Sobald Sie in Ihrer Wunscheinrichtung einen Beratungstermin hatten, sind die Daten in das Vergabesystem übernommen. Daher müssen Sie alle Änderungswünsche Ihrer Wunscheinrichtung mitteilen. Sie können aber selbstverständlich auch später noch weitere Einrichtungen besuchen und sich dort vormerken lassen, oder das von Ihrer Wunscheinrichtung erledigen lassen. Wir empfehlen aber sich zuerst umfassend zu informieren und dann alle Wünsche in einem Termin in Ihrer Wunscheinrichtung zu klären.

Muss ich meinen Account in mykitaVM löschen, wenn ich einen Platz gefunden habe?

Sie können Ihren Account nach der Platzvergabe löschen, müssen es aber nicht. Ein Account wird automatisch gelöscht, wenn Sie länger nicht genutzt haben. Die Frist hierfür ist von den Festlegungen in Ihrer Kommune abhängig. Sie können den Account dann z.B. zur Platzsuche für ein weiteres Kind nutzen. Wenn Sie Ihren Account löschen wollen, finden Sie die Funktion im Menü "Einstellungen".

Wie kann ich meine Wunscheinrichtungen priorisieren?

Die Vormerkungen für ein Kind werden erst einmal entsprechend der Reihenfolge Ihrer Auswahl priorisiert: die erste Auswahl wird also Prio1, die zweite Prio2 uws... Wenn Sie diese Priorisierung ändern wollen, klicken Sie bei den Kinddaten auf das Einrichtungs-Symbol und nutzen Sie einfach die Pfeile, um die angezeigten Vormerkungen in die richtige Reihenfolge zu bringen. Abschließend bestätigen Sie die neue Reihenfolge mit Button "Priorisierung Speichern" am Ende der Seite.