Katholische Kindertageseinrichtung St. Ludger


Katholische Kindertageseinrichtung                St. Ludger

Offenes Konzept

Katholische Kindertageseinrichtung                St. Ludger

Unsere Einrichtung arbeitet nach dem offenen Konzept. In den Funktionsräumen können die Kinder ihren Alltag individuell und nach ihren Bedürfnissen gestalten.

Rollenspiel-, Konstruktions- und Kreativraum sind jederzeit für alle Kinder zugänglich. Hier stehen ihnen zahlreiche und unterschiedliche Materialien zur Verfügung.

Weitere Bereiche können ebenfalls von den Kindern genutzt werden: Hierzu gehören eine Bücherei, eine Holzwerkstatt, Ruhebereiche und ein offen gestalteter Flur.

Im Bistro können die Kinder täglich ihr Frühstück und Mittagessen in familiärer Atmosphäre genießen. Wir achten auf eine abwechslungsreiche Vielfalt des Speiseplanes.

Nestgruppe

Katholische Kindertageseinrichtung                St. Ludger

In der U2-Gruppe erfahren die Kinder ein ruhiges und harmonisches Umfeld mit überschaubaren Strukturen. Hier können sie frei in den unterschiedlichen Spielbereichen bewegen und nehmen auch ihre Mahlzeiten in der kleinen Gruppe zu sich.

In unserem Kindergartenalltag begleiten wir unsere jüngsten Kinder individuell und integrieren sie langsam in die "Offene Arbeit" in den Funktionsräumen.

Bewegungskindergarten

Katholische Kindertageseinrichtung                St. Ludger

Als zertifizierter Bewegungskindergarten haben wir unsere Räumlichkeiten und Materialen so gestaltet, dass sie den Kindern vielfältige Bewegungsanreize bieten und die Freude an der Bewegung fördern und festigen.

Im Innen- und Außenbereich finden die Kinder Bewegungsangebote, die auf ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt sind.

Jede Kollegin aus unserem Team hat eine Zusatzausbildung im Bereich Bewegungsförderung. Regelmäßige Bewegungsfortbildungen bereichern unsere Arbeit mit neuen Ideen und Impulsen.

Das erleben wir am Tag!

Katholische Kindertageseinrichtung                St. Ludger

  • gleitendes Frühstücksbuffet
  • Mittagessen in Kleingruppen
  • tägliche Spiel- und Singkreise
  • abwechslungsreiche und individuelle Angebote im Alltag
  • Bewegen, Spielen, Forschen und Entdecken auf dem Außengelände
  • Bücher und Lesestunden
  • Bewegung bewusst im Alltag erleben
  • musikalische Früherziehung
  • Zeit und Raum für Freispiel
  • regelmäßige Entspannungsphasen und Mittagsschlaf
  • Zeit zum Schmusen und Quatsch machen
  • gruppenübergreifende Angebote im Nachmittagsbereich
  • regelmäßige Ausflüge in den Wald
  • Kinderkirche
  • Maxiprojekt
  • Tamuki-Kids (Tanz - AG)
  • Englisch - AG

Sind Sie neugierig geworden, dann schauen Sie doch mal bei uns vorbei!

Katholische Kindertageseinrichtung                St. Ludger

Wir freuen uns darauf Sie kennen zu lernen.

Jetzt kostenlos registrieren!

Ich habe die Datenschutzvereinbarung und die Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiert

Neu bei mykitaVM? Hier werden Ihre Fragen beantwortet

Kann ich mit mykitaVM eine verbindliche Anmeldung vornehmen?

Nein. mykitaVM dient nur dazu, dass sie sich

  • vorinformieren können und
  • Ihre Daten erfassen, um die eigentliche Vormerkung zu beschleunigen.

Welche Daten muss ich zu welchem Zweck in mykitaVM eingeben?

Es sind nicht viele. Wir benötigen nur Ihre Kontaktdaten und den Betreuungsbedarf Ihres Kindes. Darüber hinaus können Sie die Einrichtungen benennen, die für Sie in Frage kommen. Die Daten können von der Einrichtungsleitung in das Vormerksystem übernommen und dort um weitere optionale Angaben ergänzt werden. Indem Sie die für die spätere Platzvergabe notwendigen Angaben selber machen werden Fehler vermieden und die Leitung hat mehr Zeit für Sie und Ihre Bedürfnisse.

Kann ich mein Kind nur mit mykitaVM in einer Einrichtung vormerken lassen?

Nein. mykitaVM ist ein Angebot, dass den Anmeldeprozess vereinfachen, die Eltern informieren und Eingabefehler vermeiden helfen soll.

Nach wie vor können Sie auch auf anderem Wege einen Termin in einer Einrichtung vereinbaren und sich dort vormerken lassen. Die Einrichtungsleitung kann aber die von Ihnen in mykitaVM eingegebenen Daten nutzen, daher bleibt so mehr Zeit für die wichtigen Dinge.

Kann ich später noch meine Daten ändern?

Sobald Sie in Ihrer Wunscheinrichtung einen Beratungstermin hatten, sind die Daten in das Vergabesystem übernommen. Daher müssen Sie alle Änderungswünsche Ihrer Wunscheinrichtung mitteilen. Sie können aber selbstverständlich auch später noch weitere Einrichtungen besuchen und sich dort vormerken lassen, oder das von Ihrer Wunscheinrichtung erledigen lassen. Wir empfehlen aber sich zuerst umfassend zu informieren und dann alle Wünsche in einem Termin in Ihrer Wunscheinrichtung zu klären.

Muss ich meinen Account in mykitaVM löschen, wenn ich einen Platz gefunden habe?

Sie können Ihren Account nach der Platzvergabe löschen, müssen es aber nicht. Ein Account wird automatisch gelöscht, wenn Sie länger nicht genutzt haben. Die Frist hierfür ist von den Festlegungen in Ihrer Kommune abhängig. Sie können den Account dann z.B. zur Platzsuche für ein weiteres Kind nutzen. Wenn Sie Ihren Account löschen wollen, finden Sie die Funktion im Menü "Einstellungen".

Wie kann ich meine Wunscheinrichtungen priorisieren?

Die Vormerkungen für ein Kind werden erst einmal entsprechend der Reihenfolge Ihrer Auswahl priorisiert: die erste Auswahl wird also Prio1, die zweite Prio2 uws... Wenn Sie diese Priorisierung ändern wollen, klicken Sie bei den Kinddaten auf das Einrichtungs-Symbol und nutzen Sie einfach die Pfeile, um die angezeigten Vormerkungen in die richtige Reihenfolge zu bringen. Abschließend bestätigen Sie die neue Reihenfolge mit Button "Priorisierung Speichern" am Ende der Seite.