Montessori Kinderhaus


Montessori Kinderhaus

Inklusionspädagogische Konzeption und Leitlinien nach den Grundsätzen von Maria Montessori

Montessori Kinderhaus

"Hilf mir, es selbst zu tun. Zeig mir, wie es geht.
Tu es nicht für mich, ich kann und will es allein tun.
Hab Geduld, meine Wege zu begreifen.
Sie sind vielleicht enger, vielleicht brauche ich mehr Zeit, weil ich mehrere Versuche machen will.
Mute mir auch Fehler zu, denn aus ihnen kann ich lernen."

Zitat: Maria Montessori

Dieser Leitsatz prägt unser pädagogisches Handeln im Alltag. Unser Kinderhaus ist speziell ein Haus für Kinder und deren Wünsche und Bedürfnisse. Jedes Kind ist Baumeister seiner selbst und entscheidet eigenständig und nach seinem eigenen Tempo. In unserem Kinderhaus nehmen wir uns intensiv Zeit, dass Kind in seinem Tun zu beobachten und auf Wunsch hin zu begleiten.

Alle Kinder wachsen gemeinsam, vorurteilsfrei und geschützt vor jeglicher Art von (sexueller-) Gewalt , Missbrauch und Vernachlässigung im Montessori Kinderhaus auf.

Wir bieten Familien aus verschiedenen Kulturen einen Wohlfühlort und unterstützen durch flexible Betreuungszeiten die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Nach einer auf das Kind sensibel abgestimmte Eingewöhung entwickelt sich das Kind nach seinem "inneren Bauplan" und nach seinem eigenen Lerntempo zu einer eigenständigen Persönlichkeit. Die Wünsche und Bedürfnisse aller Kinder bilden die Basis für eine individuelle Bildungsarbeit.

Wir haben unsere Arbeit in verschiedenen Kurzkonzepten und Leitlinien mit den Kindern speziell für unser Kinderhaus erarbeitet und verschriftlicht.

- inklusionspädagogische Konzeption

- präventives Schutzkonzept

- Das Kinderhaus von A-Z

- verschriftlichte Leitlinien zu unterschiedlichen pädagogischen Themen und Abläufen, wie z.B. Hospitieren, Wickeln, Geburtstag feiern etc.

 

 

aktuelle Aufnahmekriterien

1. Geschwisterkinder, der zur Zeit betreuten Kinder.

2. Kinder, deren Eltern einer Berufstätigkeit nachgehen, eine Ausbildung machen bzw. dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen müssen. Gleichgestellt werden Betreuungsbedarfe wie z.B. die Pflege eines Angehörigen.

3. Zusammensetzung der Gruppen (gute inklusive Mischung aller Kinder)

Angebote des Kinderhauses

Montessori Kinderhaus

- Mitglied und anerkannt bei der Deutschen Montessori Vereinigung e.V.

- anerkannte Hospitationsstätte für Eltern, Pädagogen und Studierenden. Wir arbeiten mit Schulen zusammen, die uns im Klassenverbund im Kinderhaus besuchen.

- Wir bieten allen Kindern ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, ein warmes Mittagessen durch einen Caterer und eine Snackpause am Nachmittag. Uns ist eine ausgewogene, gesunde bunte Vielfalt an Lebensmitteln sehr wichtig.

- kindgerechte Bildungsreisen, mindestens einmal im Monat treffen sich Kinder zu einer themenbezogenen Bildungsreise. Je nach Interesse und Bedürfnis variieren die Kindergruppen. So kann es auch mal vorkommen, dass nur ein Kind zu einer Bildungsreise aufbricht. Zu den Reisen gehören, Ausflüge zu den unterschiedlichsten Einrichtungen und Orten in und um Unna herum. Diese kindgerechten Bildungsreisen sind ein wichtiger Bestandteil unser Bildungsdokumentation. 

- flexible Betreuungszeiten. Bei beruflichen und besonderen Bedarfen können Familien anhand eines Monatsplans das Ankommen und Abholen Ihres Kindes flexible gestalten. Diese Flexibilität kann auf Wunsch und Bedarf hin auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten stattfinden.

- Das Ankommen im Kinderhaus ist für Eltern und Kinder etwas besonders. Die Kinder werden an der Haustür durch die Leitung empfangen und verabschieden sich dort von Ihren Eltern bzw. Begleitpersonen. Die Leitung begleitet die Kinder auf Wunsch hin zu ihren Gruppen. Dort können sich die Kinder nach ihrem Tempo für den Tag vorbereiten.

- Qualitätsmanagement PQ- Sys KiQ vom Paritätischen Wohlfahrtsverband

- alltagsintegrierte Sprachförderung mit dem BASIK Programm

 

 

Bildungsdokumentation im Kinderhaus

Montessori Kinderhaus

Das Montessori Kinderhaus bietet allen Kindern neben den gesetzlichen Rahmenbedingungen eine selbsterarbeitete Bildungsdokumentation an, die jedes einzelne Kind mit seinen Kompetenzen schätzt und fördert.

Der Kinderhauskompetenzplan wurde im Team erarbeitet und wird individuell für jedes einzelne Kind angefertigt, überprüft und bei Bedarf fortgeführt.

Im Kinderordner "Meine Zeit im Kinderhaus" entscheidet das Kind selbst, welche Dokumentationen wie z.B. Meine Lerngeschichte oder mein erstes Backen abgeheftet werden.

die unterschiedlichen Bildungsreisen während der Kinderhauszeit werden als Fotogeschichte dokumentiert.

Für eine professionelle Dokumentation der Kinder ist uns die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Erziehungsberechtigten des Kindes sehr wichtig. Denn die Eltern sind die Experten ihres Kindes und hauptverantwortlich für die kindliche Entwicklung und Erziehung. Als Fachkräfte erhalten wir die ehrenvolle Aufgabe diese Kinder ein Stück weit durch ihr Leben begleiten zu dürfen. Dieses schätzen wir sehr und freuen uns über die bunte Vielfält der kleinen Individuen in unserem Kinderhaus.

.

 

 

Jetzt kostenlos registrieren!

Ich habe die Datenschutzvereinbarung und die Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiert

Neu bei mykitaVM? Hier werden Ihre Fragen beantwortet

Kann ich mit mykitaVM eine verbindliche Anmeldung vornehmen?

Nein. mykitaVM dient dazu,

  • sich vorab zu informieren und
  • Ihre Daten und die Daten Ihres Kindes online zu erfassen, um die eigentliche Vormerkung zu beschleunigen.

Welche Daten muss ich zu welchem Zweck in mykitaVM eingeben?

Es sind nicht viele. Wir benötigen nur Ihre Kontaktdaten und den Betreuungsbedarf Ihres Kindes. Darüber wählen Sie nur noch Ihre Wunscheinrichtungen. Die Daten können von der Einrichtungsleitung in das Vormerksystem übernommen und dort um weitere optionale Angaben ergänzt werden. Indem Sie die für die spätere Platzvergabe notwendigen Angaben direkt online eingeben werden Fehler vermieden und die Kita-Leitung hat mehr Zeit für Sie und Ihre Bedürfnisse.

Kann ich mein Kind nur mit mykitaVM in einer Einrichtung vormerken lassen?

Nein. mykitaVM ist ein Angebot, dass den Anmeldeprozess vereinfachen, die Eltern informieren und Eingabefehler vermeiden helfen soll.

Nach wie vor können Sie auch einen Termin in einer Einrichtung vereinbaren und sich dort vormerken lassen. Wenn die Einrichtungsleitung aber die von Ihnen in mykitaVM vorab eingegebenen Daten übernehmen kann, bleibt mehr Zeit für Ihr Kind und Sie.

Kann ich später noch meine Daten ändern?

Wenn Sie in Ihrer Wunscheinrichtung einen Beratungstermin haben, werden die Daten in das Vergabesystem übernommen. Die Daten können dann nicht mehr online geändert werden. Sie können dann aber Änderungswünsche Ihrer Wunscheinrichtung mitteilen, die Ihre jederzeit Daten ändern kann. Sie können aber selbstverständlich auch später noch weitere Einrichtungen besuchen und sich dort vormerken lassen, oder das von Ihrer Wunscheinrichtung erledigen lassen. Wir empfehlen aber sich zuerst umfassend zu informieren und dann alle Wünsche in einem Termin in Ihrer Wunscheinrichtung zu klären.

Muss ich meinen Account in mykitaVM löschen, wenn ich einen Platz gefunden habe?

Sie können Ihren Account nach der Platzvergabe löschen, müssen es aber nicht. Ein Account wird automatisch gelöscht, wenn Sie länger nicht genutzt haben. Die Frist hierfür ist von den Festlegungen in Ihrer Kommune abhängig. Sie können den Account dann z.B. zur Platzsuche für ein weiteres Kind nutzen. Wenn Sie Ihren Account löschen wollen, finden Sie die Funktion im Menü "Einstellungen".

Wie kann ich die Reihenfolge meiner Wunscheinrichtungen ändern?

Die Vormerkungen für ein Kind werden erst einmal entsprechend der Reihenfolge Ihrer Auswahl festgelegt: die erste Wunschkita wird also Prio1, die zweite Wunschkita Prio2 uws... Wenn Sie diese Reihenfolge ändern wollen, klicken Sie bei den Kinddaten auf das Einrichtungs-Symbol und ziehen Sie die Vormerkungen mit der Maus in die gewünschte Reihenfolge. Abschließend bestätigen Sie die neue Reihenfolge mit Button "Reihenfolge Speichern" am Ende der Seite.