Kath. Kindertageseinrichtung Herz Jesu


Kath. Kindertageseinrichtung Herz Jesu

Unsere Einrichtung

Kath. Kindertageseinrichtung Herz Jesu

Wir sind eine Kindertageseirichtung der Kath. Kita gem. GmbH Ruhr- Mark.

in unserer Kita vermitteln wir unseren Kindern eine werteorientierte, christliche Erziehung und pflegen eine interkulturelle Willkommenskultur. Der Außenbereich unserer Kita zeichnet sich durch ein großes, naturnahes Außenglände mit integriertem Naschgarten aus. Der alte Baumbestand spendet an heißen Tagen viel Schatten.

Pädagogische Arbeit

Wir arbeiten teiloffen, d.h. unsere Kinder haben alle eine feste Gruppenzugehörigkeit, aber fast alle Angebote und Aktionen finden gruppenübergreifend statt. 

Einer unserer Schwerpunkte ist die Sprachbildung, die im pädagogischen Alltag stattfindet. Die sprachliche Kompetenz ist eine entscheidende Voraussetzung für den Bildungserfolg.

Ein anderer Schwerpunkt ist die Arbeit mit inklusiv / intergrativ betreuten Kindern. Nach unserem Leitsatz "Gleiches wo möglich, Besonderes wo nötig" orientieren wir uns an den Bedürfnissen und Fähigkeiten der Kinder, um sie bestmöglich bei der erfolgreichen Gestaltung ihrer Bildungsprozesse zu unterstützen. Es ist für uns selbstverständlich, dass wir uns individuell auf jedes Kind einlassen, es in seiner Einzigartigkeit akzeptieren.

Religionspädagogik

Christliche Erziehung bedeutet für uns, dass Kind als Geschenk Gottes zu sehen und somit in seiner Einmaligkeit anzuerkennen.                      

Anhand von Bilderbüchern, biblischen Geschichten, dem Kamishibai Theater, Gebeten und Festen vermitteln wir den Kindern unseren Glauben.

In unserer Einrichtung soll eine Atmosphäre der Geborgenheit erlebbar sein. Kinder und Eltern sollen im respektvollen Umgang im täglichen Miteinander den christlich geprägten Geist hier spüren.

Über verschiedene Religionen zu sprechen ist ein großer Bestandteil unserer Kindertageseinrichtung. Wir leben religiöse Vielfalt und tragen so zu interreligiösem Lernen bei. Die verschiedensten Religionen sind uns willkommen und wir begegnen ihnen mit großem Respekt.

Wir wollen niemanden missionieren, erwarten aber, dass die christliche Haltung unserer Kita  akzeptiert wird. 

 

Elternarbeit

Eltern sind die wichtigsten Menschen für unsere Kinder. Für uns sind sie Partner in der Erziehung der uns anvertrauten Kinder. Wir arbeiten transparent und vertrauensvoll mit ihnen zusammen. Gespräche und Austausch sind für uns zum Wohle der Kinder sehr wichtig.

 

 

 

Aufnahmekriterien

  

 

Kinder vom 2. bis zum vollendeten 3. Lebensjahr

Kinder von 3 Jahren bis zur Schulpflicht

1

 

Kinder, die im Stadtgebiet Unna – Königsborn wohnen, haben Vorrang.

 

Die Aussagen des Kirchlichen Amtsblattes 8/2009 (26. August 2009) werden berücksichtigt.

 

 

Kinder, die im Stadtgebiet Unna - Königsborn wohnen, haben Vorrang.

 

Die Aussagen des Kirchlichen Amtsblattes 8/2009 (26. August 2009) werden berücksichtigt.

 

 

 

 

 

2

Kinder, die auf Grund einer persönlichen Notlage einen Kitaplatz benötigen, haben Vorrang. Als persönliche Notlagen gelten der nachgewiesene Ausfall der wesentlichen Betreuungsperson/en durch Tod oder durch Erkrankung, die eine Betreuung unmöglich macht und die wirtschaftliche Absicherung der Familie gefährden sowie eine Betreuungsnotwendigkeit zum Schutz des Kindes, die vom ASD festgestellt ist. Die Prüfung und Entscheidung hierzu obliegt der Verwaltung des Jugendamtes zentral

Kinder, die auf Grund einer persönlichen Notlage einen Kitaplatz benötigen, haben Vorrang. Als persönliche Notlagen gelten der nachgewiesene Ausfall der wesentlichen Betreuungsperson/en durch Tod oder durch Erkrankung, die eine Betreuung unmöglich macht und die wirtschaftliche Absicherung der Familie gefährden sowie eine Betreuungsnotwendigkeit zum Schutz des Kindes, die vom ASD festgestellt ist. Die Prüfung und Entscheidung hierzu obliegt der Verwaltung des Jugendamtes zentral

 

3

Kinder, deren Eltern beide einer Berufstätigkeit, einem Studium, einem Sprachkurs o.ä. nachgehen, eine Ausbildung machen bzw. die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen müssen, haben Vorrang. Gleiches gilt für Alleinerziehende.

Die Leitung entscheidet in Abstimmung mit einem Mitglied des pastoralen Trägers über die Notlage und die Aufnahme des Kindes.

Kinder, deren Eltern beide einer Berufstätigkeit, einem Studium, einem Sprachkurs o.ä. nachgehen, eine Ausbildung machen bzw. die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen müssen, haben Vorrang. Gleiches gilt für Alleinerziehende.

Die Leitung entscheidet in Abstimmung mit einem Mitglied des pastoralen Trägers über die Notlage und Aufnahme des Kindes.

 

4

Kinder, deren Geschwister die Einrichtung bereits besuchen (zum Zeitpunkt der Platzvergabe), haben Vorrang zum Besuch derselben Einrichtung, wenn die Kinder die Einrichtung gleichzeitig besuchen.

Kinder, deren Geschwister die Einrichtung bereits besuchen (zum Zeitpunkt der Platzvergabe), haben Vorrang zum Besuch derselben Einrichtung, wenn die Kinder die Einrichtung gleichzeitig besuchen.

5

Ältere Kinder werden vorrangig aufgenommen. Maßgeblich ist das Geburtsdatum

Ältere Kinder werden vorrangig aufgenommen. Maßgeblich ist das Geburtsdatum

 

6  

Schulrückstellung:

 

Kinder, die Leistungen zur Förderung von Kindern mit (drohender) Behinderung in inklusiven Kindertageseinrichtungen erhalten, von der Schule zurückgestellt worden sind, und bei denen nach Ansicht des Teams unserer Kindertageseinrichtung der Besuch der Einrichtung das Kind, im Hinblick auf den Schulbesuch, angemessen fördert, haben Vorrang zum Besuch der selben Einrichtung.

7 Teilnahme bei Liliputs (Eltern-Kind-Treff)  

besondere Angebote

  • Sprach Kita (Bundesprogramm "Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist")           
  • Plus Kita: 
  • Zertifikat "Familien-Patoraler-Ort"
  • Zertifikat " Erzählwerkstatt". Unsere Kinder erfahren viele verschiede Möglichkeiten mit der der Sprache umzugehen, beim freien Erzählen, dem Kamishibai-Theater, Bilderbuchbetrachtungen, der Wochendbücherei, durch Lesepaten,...
  • wir pflegen eine interkulturelle Willkommenskultur. Die verschiedensten Religionen sind uns willkommen und wir begegnen diesen mit großem Respekt.
  • Rucksack - Programm: in Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Unna führen wir seit einigen Jahren dieses Programm für "Familien mit Zweitsprache" in unserer Kita durch
  • Kooperation mit InVia: Hier erfahren Familien Unterstützung und Beratung bei Anträgen, Sprach - und Integrationskursen
  • Eltern-Kind-Treff "Lilliputs" für Familien mit Kindern von 0 - bis zum Kita-Eintritt (montags von 14:30 Uh - 16:00 Uhr, kostenlos)
  • Förderung von gesunder Ernährung mit Hilfe der Unnaer Aktion für Kinder e.V.
  • Mitarbeit / Mitglied im Quartiersbeirat (z.B. öffentlicher Bücherschrank vor unserer Kita, ab voraussichtlich Dezember 2021)

 

Barrierefreiheit

Jetzt kostenlos registrieren!

Ich habe die Datenschutzvereinbarung und die Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiert

Neu bei mykitaVM? Hier werden Ihre Fragen beantwortet

Kann ich mit mykitaVM eine verbindliche Anmeldung vornehmen?

Nein. mykitaVM dient dazu,

  • sich vorab zu informieren und
  • Ihre Daten und die Daten Ihres Kindes online zu erfassen, um die eigentliche Vormerkung zu beschleunigen.

Welche Daten muss ich zu welchem Zweck in mykitaVM eingeben?

Es sind nicht viele. Wir benötigen nur Ihre Kontaktdaten und den Betreuungsbedarf Ihres Kindes. Darüber wählen Sie nur noch Ihre Wunscheinrichtungen. Die Daten können von der Einrichtungsleitung in das Vormerksystem übernommen und dort um weitere optionale Angaben ergänzt werden. Indem Sie die für die spätere Platzvergabe notwendigen Angaben direkt online eingeben werden Fehler vermieden und die Kita-Leitung hat mehr Zeit für Sie und Ihre Bedürfnisse.

Kann ich mein Kind nur mit mykitaVM in einer Einrichtung vormerken lassen?

Nein. mykitaVM ist ein Angebot, dass den Anmeldeprozess vereinfachen, die Eltern informieren und Eingabefehler vermeiden helfen soll.

Nach wie vor können Sie auch einen Termin in einer Einrichtung vereinbaren und sich dort vormerken lassen. Wenn die Einrichtungsleitung aber die von Ihnen in mykitaVM vorab eingegebenen Daten übernehmen kann, bleibt mehr Zeit für Ihr Kind und Sie.

Kann ich später noch meine Daten ändern?

Wenn Sie in Ihrer Wunscheinrichtung einen Beratungstermin haben, werden die Daten in das Vergabesystem übernommen. Die Daten können dann nicht mehr online geändert werden. Sie können dann aber Änderungswünsche Ihrer Wunscheinrichtung mitteilen, die Ihre jederzeit Daten ändern kann. Sie können aber selbstverständlich auch später noch weitere Einrichtungen besuchen und sich dort vormerken lassen, oder das von Ihrer Wunscheinrichtung erledigen lassen. Wir empfehlen aber sich zuerst umfassend zu informieren und dann alle Wünsche in einem Termin in Ihrer Wunscheinrichtung zu klären.

Muss ich meinen Account in mykitaVM löschen, wenn ich einen Platz gefunden habe?

Sie können Ihren Account nach der Platzvergabe löschen, müssen es aber nicht. Ein Account wird automatisch gelöscht, wenn Sie länger nicht genutzt haben. Die Frist hierfür ist von den Festlegungen in Ihrer Kommune abhängig. Sie können den Account dann z.B. zur Platzsuche für ein weiteres Kind nutzen. Wenn Sie Ihren Account löschen wollen, finden Sie die Funktion im Menü "Einstellungen".

Wie kann ich die Reihenfolge meiner Wunscheinrichtungen ändern?

Die Vormerkungen für ein Kind werden erst einmal entsprechend der Reihenfolge Ihrer Auswahl festgelegt: die erste Wunschkita wird also Prio1, die zweite Wunschkita Prio2 uws... Wenn Sie diese Reihenfolge ändern wollen, klicken Sie bei den Kinddaten auf das Einrichtungs-Symbol und ziehen Sie die Vormerkungen mit der Maus in die gewünschte Reihenfolge. Abschließend bestätigen Sie die neue Reihenfolge mit Button "Reihenfolge Speichern" am Ende der Seite.