Selbsthilfe e.V., Kita Luna


Selbsthilfe e.V., Kita Luna

Konzeption / pädagogische Ausrichtung

Selbsthilfe e.V., Kita Luna

Unsere pädagogischen Fachkräfte unterstützen die Kinder liebevoll und einfühlsam in ihrer individuellen Entwicklung durch einen eigenen "Pädagogik - Mix" der die Kinder fördert und fordert. Besonders wichtig sind uns der situationsorientierte Ansatz und die Pikler - Pädagogik, die die Bewegung und Eigenständigkeit als Grundlage für die Entfaltung der Persönlichkeit sieht. 

Weitere Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit sind:

  • Inklusion & Toleranz
  • Bewegung & Ernährung (Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung)
  • Interkulturelles Lernen
  • Religionspädagogischer Ansatz
  • Naturpädagogik
  • Sprache

Aufnahmekriterien

Unsere Einrichtung hat folgende Aufnahmekriterien in der genannten Reihenfolge:

  1. Geschwisterkinder werden bevorzugt
  2. Berufstätigkeit der Personensorgeberichtigten
  3. Kinder von Alleinerziehenden
  4. sonstige soziale Notlagen

Besondere Angebote

Selbsthilfe e.V., Kita Luna

Wir kochen frisch!

Unser Mittagessen wird täglich frisch von unserer Köchin zubereitet. Es ist lecker, gesund und abwechslungsreich. Wir verwenden saisonale, regionale und Bio-Lebensmittel und verzichten ganz auf Schweinefleisch. An zwei Tagen in der Woche gibt es vegetarisches Essen, an einem Tag Fisch und an zwei Tagen Fleisch.

Zusätzlich gibt es bei uns ein ausgewogenes vollwertiges Frühstück, das täglich in Buffetform angeboten und von einer pädagogischen Fachkraft begleitet wird.

Individuelle Eingewöhnung

Damit sich die Kinder langsam bei uns eingewöhnen können, ist es wichtig, die Ablösephase vom Elternhaus individuell zu gestalten. Die pädagogischen Fachkräfte begleiten die Eingewöhnungsphase mit den Kindern und Eltern in kleinen Schritten:

  • Schnuppertermine
  • Zu Anfang nur stundenweise Besuch der Einrichtung mit Anwesenheit der Eltern
  • Das Kind sucht sich eine Bezugsperson (Erzieher*In) in der Gruppe aus
  • Der Kontakt zu der Erzieher*In entwickelt sich langsam und ohne Zwang, bis sich das Kind an die neue Situation gewöhnt hat und sich der Erziehe*In anvertrauen kann
  • Ausführliche Gespräche und enger Kontakt zu den Eltern, um das Kind mit seinen individuellen Bedürfnissen kennen zu lernen

Nach einiger Zeit, die individuell vom Kind abhängig ist, wird eine kurzzeitige Abwesenheit der Eltern herbeigeführt. Diese Zeitspanne verlängert sich von Tag zu Tag. 
Die Eingewöhnungsphase ist abgeschlossen, wenn das Kind den Vormittag bzw. den Tag ohne seine Eltern in der Gruppe verbringen kann. Um den Eltern ihre Sorgen und Ängste zu nehmen, finden vorab Kennenlerntage statt, an denen Eltern Gelegenheit bekommen, Fragen zu stellen und bei Interesse Kontakt zu anderen Familien zu knüpfen.

Wir sind eine "Kita mit Biss"!

Wir unterstützen und begleiten die Kinder bei der täglichen Zahnpflege nach den Mahlzeiten. Wir bieten den Kindern ungesüßte Tees und Mineralwasser an und verzichten auf süße Aufstriche. Wir regen die Eltern dazu an, bei Geburtstagen auf zahngesunde Speisen zu achten und bieten kauintensive Ost- und Gemüsemahlzeiten an.

Weitere besondere Angebote unserer Einrichtung

  • Gemeinsame Familien-Freizeit mit Eltern und Kindern über ein Wochenende
  • Vater-Kind-Wochenenden
  • Großeltern- und Freundenachmittage
  • Hausbesuche
  • kostenlose Kita-App
  • Tauschbörsen

 


 

 

Barrierefreiheit

Unsere Einrichtung ist ebenerdig und barrierefrei gestaltet. An der Straße sind einige Parkmöglichkeiten vorhanden. Für Radfahrer und Besucher mit Kinderwägen sind Abstellmöglichkeiten vorhanden.

Raumgestaltung

Die Gestaltung unserer Räume unterstützt die Kinder in ihrem Selbstbildungsprozess. Es gibt verschiedene Ebenen in den Gruppen- und Gruppennebenräumen, die dazu anregen, sich zu bewegen. Außerdem finden die Kinder Möglichkeiten der Sinnesanregung, des Forschens, des Gestaltens, des Verwandelns und des Rückzugs. Die Räume ermöglichen es den Kindern sich zu bilden, ihre Neigungen, Stärken und Ressourcen zu entdecken und sich auf das Leben vorzubereiten.

 

Flexible Betreuungszeiten

Für Familien in denen beide Eltern berufstätig sind, bieten wir eine flexible Betreuungszeit an. Es ist in unserer Einrichtung nicht notwendig, die Kinder an allen fünf Wochentagen betreuen zu lassen. Individuelle Absprachen wie z.B. die Betreuung an nur drei Tagen in der Woche sind möglich. Den individuellen Betreuungsbedarf besprechen wir in einem persönlichen Gespräch.

Vorschularbeit "Maxigruppe"

In unserer Einrichtung findet das ganze Jahr die Vorschularbeit statt und nicht nur wöchentlich. Wir arbeiten mit den Kindern in kleinen Projekten, z.B. "Mein Körper", "Natur- und Umwelt", "Pflanzen und Insekten", "Meine Gefühle", "Formen und Farben" etc. Besondere Besuche wie z.B. zur Polizei, Feuerwehr, Ökostation und Zahnarzt machen den Kindern besonders viel Spaß. Zudem findet bei uns das Zahlenland statt.

 

Jetzt kostenlos registrieren!

Ich habe die Datenschutzvereinbarung und die Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiert

Neu bei mykitaVM? Hier werden Ihre Fragen beantwortet

Kann ich mit mykitaVM eine verbindliche Anmeldung vornehmen?

Nein. mykitaVM dient dazu,

  • sich vorab zu informieren und
  • Ihre Daten und die Daten Ihres Kindes online zu erfassen, um die eigentliche Vormerkung zu beschleunigen.

Welche Daten muss ich zu welchem Zweck in mykitaVM eingeben?

Es sind nicht viele. Wir benötigen nur Ihre Kontaktdaten und den Betreuungsbedarf Ihres Kindes. Darüber wählen Sie nur noch Ihre Wunscheinrichtungen. Die Daten können von der Einrichtungsleitung in das Vormerksystem übernommen und dort um weitere optionale Angaben ergänzt werden. Indem Sie die für die spätere Platzvergabe notwendigen Angaben direkt online eingeben werden Fehler vermieden und die Kita-Leitung hat mehr Zeit für Sie und Ihre Bedürfnisse.

Kann ich mein Kind nur mit mykitaVM in einer Einrichtung vormerken lassen?

Nein. mykitaVM ist ein Angebot, dass den Anmeldeprozess vereinfachen, die Eltern informieren und Eingabefehler vermeiden helfen soll.

Nach wie vor können Sie auch einen Termin in einer Einrichtung vereinbaren und sich dort vormerken lassen. Wenn die Einrichtungsleitung aber die von Ihnen in mykitaVM vorab eingegebenen Daten übernehmen kann, bleibt mehr Zeit für Ihr Kind und Sie.

Kann ich später noch meine Daten ändern?

Wenn Sie in Ihrer Wunscheinrichtung einen Beratungstermin haben, werden die Daten in das Vergabesystem übernommen. Die Daten können dann nicht mehr online geändert werden. Sie können dann aber Änderungswünsche Ihrer Wunscheinrichtung mitteilen, die Ihre jederzeit Daten ändern kann. Sie können aber selbstverständlich auch später noch weitere Einrichtungen besuchen und sich dort vormerken lassen, oder das von Ihrer Wunscheinrichtung erledigen lassen. Wir empfehlen aber sich zuerst umfassend zu informieren und dann alle Wünsche in einem Termin in Ihrer Wunscheinrichtung zu klären.

Muss ich meinen Account in mykitaVM löschen, wenn ich einen Platz gefunden habe?

Sie können Ihren Account nach der Platzvergabe löschen, müssen es aber nicht. Ein Account wird automatisch gelöscht, wenn Sie länger nicht genutzt haben. Die Frist hierfür ist von den Festlegungen in Ihrer Kommune abhängig. Sie können den Account dann z.B. zur Platzsuche für ein weiteres Kind nutzen. Wenn Sie Ihren Account löschen wollen, finden Sie die Funktion im Menü "Einstellungen".

Wie kann ich die Reihenfolge meiner Wunscheinrichtungen ändern?

Die Vormerkungen für ein Kind werden erst einmal entsprechend der Reihenfolge Ihrer Auswahl festgelegt: die erste Wunschkita wird also Prio1, die zweite Wunschkita Prio2 uws... Wenn Sie diese Reihenfolge ändern wollen, klicken Sie bei den Kinddaten auf das Einrichtungs-Symbol und ziehen Sie die Vormerkungen mit der Maus in die gewünschte Reihenfolge. Abschließend bestätigen Sie die neue Reihenfolge mit Button "Reihenfolge Speichern" am Ende der Seite.