Ev. Familienzentrum Unterm Himmelszelt


Ev. Familienzentrum Unterm Himmelszelt

Konzeption / pädagogische Ausrichtung

In unserer Kindertagesstätte arbeiten wir nach dem Konzept der offenen Arbeit. In einer offenen Kindertageseinrichtung sind Kinder selbstbestimmte Gestalter ihrer eigenen Stärken und Interessen. Die Kinder dürfen und sollen selber entscheiden,ob sie drinnen oder draußen, in der Turnhalle, im Atelier oder im Bauraum spielen möchten. Für uns ist die Förderung des Zusammenlebens von Kindern aus unterschiedlichsten Lebenssituationen selbstverständlich. Inklusion ist mehr als Integration: Wir schätzen eine Pädagogik der bunten Vielfalt, die ein erkennbares Merkmal eines gelebten christlichen Menschenbildes ist und sich an den Bedarfslagen aller Kinder orientiert.

Die Qualität unserer pädagogischen Arbeit wird mit Hilfe eines Qualitätsmanagementsystem "Evangelisches Gütesiegel Beta" entwickelt und gesichert. Die Qualität unserer täglichen Kindergartenarbeit wird damit extern anhand von Standarts überprüft.

Partizipation ist ein Recht von Kindern. Wir arbeiten nach dem Konzept "Mitentscheiden und MIthandeln in der Kita (MuM)". Wir verstehen die Kita als demokratischen Ort und haben Partizipation struktuell verankert. Die Beteiligung der Kinder ist eine notwendige Voraussetzung für gelingende (Selbst-) Bildungsprzesse der Kinder. Durch eine Koopperation mit der Bertelmann- Stiftung im Projekt "jung bewegt" wird das Konzept "MuM" umgesetzt.

 

Aufnahmekriterien

  1. Geburtsdatum
  2. Geschwisterkinder in Einrichtung
  3. Zugehörigkeit der Familien zur evangelischen Kirche (mind. ein Elternteil)
  4. Berufstätigkeit
  5. Alleinerziehend
  6. Besondere Belastungen der Familie ( wie Pflege, Förderbedarf, SPFH)
  7. Neuzugezogene Familien ohne Netzwerk im näheren Einzugsgebiet

Punkte 1 und 2 bilden die zentralen Kriterien und werden deutlich höher bewertet als Punkt 3 bis 7

Besondere Angebote

  • Ein großzügiges Außengelände
  • Tägliches frisch zubereitetes Frühstücksbuffet in unserem Bistro
  • Eine „Vorlese-Oma“ und eine „Back-Oma“
  • Inklusion
  • Christliches Miteinander durch gelebte Religion im Alltag
  • Regelmäßige Entwicklungsgespräche mit Eltern
  • Eingewöhnung nach dem „Berliner Eingewöhnungs-Modell“
  • Hospitation und Hausbesuche
  • Elternberatung und Begleitung (offene Sprechstunde)
  • Enge Zusammenarbeit mit Therapeuten und Frühförderstellen
  • Projekte für Schulanfänger („ABC Forscher“)
  • Alltagsintegrierte Sprachförderung
  • Immer ein offenes Ohr und Zeit für die individuellen Bedürfnisse Ihrer Kinder
  • Religionspädagogik: Gottesdienst mit dem Gemeindepfarrer im Haus und in der Stadtkirche, Kinderbibelwoche, wöchentliche Andachten im Haus, Weihnachts- und Entlassgottesdienst
  • Verkehrsgünstige Lage der Einrichtung
  • Stadtnah und doch eine „grüne Oase“
  • Frühstücksbuffet im Bistro
  • Naturpädagogik: Naturbegegnungen im Kindergartenalltag, wöchentlicher Wandertag
  • Ganztagsbetreuung mit gesundem Mittagessen
  • Alltagsintegrierte Sprachbildung
  • Beteiligung der Kinder (Partizipation)

Kooperationspartner

  • Fabi Unna
  • Familienbüro der Kreisstadt Unna
  • ISST Unna
  • Beratungsstelle für Familien- und Lebensfragen

Träger

Ev. Familienzentrum Unterm Himmelszelt

Das Kindergartenwerk im Ev. Kirchenkreis Unna ist ein Verbund von über 21 Tageseinrichtungen für Kinder in Bergkamen, Unna, Holzwickede und Fröndenberg. Gemeinsam organisieren und planen wir die Arbeit mit den Jüngsten in unseren Einrichtungen. In diesem Netzwerk unterstützen und beraten wir uns professionell. Davon profitieren Sie als Eltern und letztlich auch Ihr Kind.

www.ev-kigawerk-unna.de

Jetzt kostenlos registrieren!

Ich habe die Datenschutzvereinbarung und die Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiert

Neu bei mykitaVM? Hier werden Ihre Fragen beantwortet

Kann ich mit mykitaVM eine verbindliche Anmeldung vornehmen?

Nein. mykitaVM dient dazu,

  • sich vorab zu informieren und
  • Ihre Daten und die Daten Ihres Kindes online zu erfassen, um die eigentliche Vormerkung zu beschleunigen.

Welche Daten muss ich zu welchem Zweck in mykitaVM eingeben?

Es sind nicht viele. Wir benötigen nur Ihre Kontaktdaten und den Betreuungsbedarf Ihres Kindes. Darüber wählen Sie nur noch Ihre Wunscheinrichtungen. Die Daten können von der Einrichtungsleitung in das Vormerksystem übernommen und dort um weitere optionale Angaben ergänzt werden. Indem Sie die für die spätere Platzvergabe notwendigen Angaben direkt online eingeben werden Fehler vermieden und die Kita-Leitung hat mehr Zeit für Sie und Ihre Bedürfnisse.

Kann ich mein Kind nur mit mykitaVM in einer Einrichtung vormerken lassen?

Nein. mykitaVM ist ein Angebot, dass den Anmeldeprozess vereinfachen, die Eltern informieren und Eingabefehler vermeiden helfen soll.

Nach wie vor können Sie auch einen Termin in einer Einrichtung vereinbaren und sich dort vormerken lassen. Wenn die Einrichtungsleitung aber die von Ihnen in mykitaVM vorab eingegebenen Daten übernehmen kann, bleibt mehr Zeit für Ihr Kind und Sie.

Kann ich später noch meine Daten ändern?

Wenn Sie in Ihrer Wunscheinrichtung einen Beratungstermin haben, werden die Daten in das Vergabesystem übernommen. Die Daten können dann nicht mehr online geändert werden. Sie können dann aber Änderungswünsche Ihrer Wunscheinrichtung mitteilen, die Ihre jederzeit Daten ändern kann. Sie können aber selbstverständlich auch später noch weitere Einrichtungen besuchen und sich dort vormerken lassen, oder das von Ihrer Wunscheinrichtung erledigen lassen. Wir empfehlen aber sich zuerst umfassend zu informieren und dann alle Wünsche in einem Termin in Ihrer Wunscheinrichtung zu klären.

Muss ich meinen Account in mykitaVM löschen, wenn ich einen Platz gefunden habe?

Sie können Ihren Account nach der Platzvergabe löschen, müssen es aber nicht. Ein Account wird automatisch gelöscht, wenn Sie länger nicht genutzt haben. Die Frist hierfür ist von den Festlegungen in Ihrer Kommune abhängig. Sie können den Account dann z.B. zur Platzsuche für ein weiteres Kind nutzen. Wenn Sie Ihren Account löschen wollen, finden Sie die Funktion im Menü "Einstellungen".

Wie kann ich die Reihenfolge meiner Wunscheinrichtungen ändern?

Die Vormerkungen für ein Kind werden erst einmal entsprechend der Reihenfolge Ihrer Auswahl festgelegt: die erste Wunschkita wird also Prio1, die zweite Wunschkita Prio2 uws... Wenn Sie diese Reihenfolge ändern wollen, klicken Sie bei den Kinddaten auf das Einrichtungs-Symbol und ziehen Sie die Vormerkungen mit der Maus in die gewünschte Reihenfolge. Abschließend bestätigen Sie die neue Reihenfolge mit Button "Reihenfolge Speichern" am Ende der Seite.